Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Spektakuläres Bild der Hubschrauberlandung am Kleinen Seekopf in den Allgäuer Alpen
(Bildquelle: Bergwacht Oberstdorf | Hannes Raps)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Montag, 18. September 2017
Fünf Damen per Hubschrauber aus Allgäuer Alpen gerettet
Gruppe am Kleinen Seekopf von Schnee überrascht

Die letzte Woche war für die Bergwacht Oberstdorf im Vergleich zu den vorherigen Wochen recht ruhig. Dennoch waren zehn Einsätze in der Oberstdorfer Bergen zu verzeichnen. Bestimmend war das herbstliche Wetter bei den Einsatzgeschehen. Vor allem standen fünf Damen im Mittelpunkt...

Ein Einsatz, der noch relativ gut ausgegangen ist, konnte am Donnerstag den 14. September in den Nachmittagsstunden abgearbeitet werden. Fünf Damen haben sich bei dichtem Nebel und Schneefall am Kleinen Seekopf verstiegen. Nach Abklärung durch den Einsatzleiter der Bergwacht Oberstdorf konnte die genaue Position mittels GPS-Koordinaten ermittelt werden.

Drei Bergretter konnten trotz widriger Wetterverhältnisse die mittlerweile unterkühlten Bergsteigerinnen zu Fuß erreichen. Vor Ort angekommen stellten die Mitglieder der Bergwacht fest, dass sich der Zustand der Damen dramatisch verschlechtert hat. Daraufhin spielte der Wettergott kurz mit und ließ den Einsatz des Rettungshubschraubers Christoph 17 zu.

Die fünfköpfige Damengruppe wurde mit dem Hubschrauber gerettet und ausgeflogen. Zwei Frauen mussten aufgrund der fortgeschrittenen Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht werden; Immerhin hatte eine der Patientinnen nur noch eine Körperkerntemperatur von 32,9°C. Die restlichen Damen konnten nach Erwärmung in der Bergrettungswache von Oberstdorf nach Hause entlassen werden.

Gerade jetzt im Herbst ist eine gute Tourenplanung sowie die richtige Ausrüstung fundamental. Die Tage werden kürzer und bei schlechtem Wetter steht man plötzlich im Schnee. Besonders in den Allgäuer Höhenlagen hat es in den vergangenen Tagen vermehrt geschneit.

Ein nächtlicher Einsatz wurde bereits am vorletzten Freitag an der Mindelheimerhütte verzeichnet, der an der Hand verletzte wurde durch die Bergwacht noch während der Nachtstunden abtransportiert und in ein Krankenhaus gebracht. Am Freitag gegen 11 Uhr erlitt kurz unter den Nebelhorngipfel ein ca. 50-jähriger Mann einen Herzinfarkt mit anschließendem Herz-Kreislaufstillstand. Er wurde von dem Team des Rettungshubschraubers CH 17 sowie der Bergwacht Oberstdorf versorgt und in die Klinik nach Immenstadt geflogen. Trotz der sofortigen Wiederbelebungsmaßnahmen der Ersthelfer verstarb der Mann leider später in der Klinik. (pm)


Tags:
alpen allgäu bergwacht rettung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
LKW-Fahrer verursacht Unfall auf A96 bei Leutkirch - Fahrer schwer verletzt - Sachschaden von rund 50.000 Euro
Ein Schwerverletzter und Sachschaden von rund 50.000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der A96 in Fahrtrichtung Memmingen ...
Unter Drogeneinfluss: Steine in Memmingen geworfen - Polizei fesselt aggressiven 23-Jährigen bei Festnahme
Am Mittwochnachmittag wurde die Polizei zu einer Firma in der Alpenstraße gerufen. Ein 23-jähriger Mann lief zu Fuß bei der Firma vorbei und bewarf ...
Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung auch im Allgäu - Regierung von Schwaben lässt Wälder beobachten
Die Regierung von Schwaben hat wegen der mittlerweile vorherrschenden allgemeinen Trockenheit und damit akut bestehenden Waldbrandgefahr im Einvernehmen mit dem Amt ...
Radler (76) bei Hergensweiler von Auto erfasst - Schwerverletzter bei Unfall auf B12 im Westallgäu
Am Mittwochabend befuhr eine 47-jährige Autofahrerin die B12 von Hergensweiler kommend in Fahrtrichtung Lindau. Auf dem parallel zu der B12 verlaufenden Radweg fuhr ...
Tödlicher Arbeitsunfall in Weiler-Simmerberg - Mann (41) wird von einstürzender Ziegelmauer begraben
Beim Einsturz einer Ziegelmauer auf einer Baustelle im Westallgäuer Weiler-Simmerberg ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Der 41-Jährige wurde von der ...
Ausbildung zum Rettungssanitäter startet im Allgäu - Bewerber brauchen starke Nerven und Biss
Wer Rettungssanitäter im Allgäu werden will, braucht neben der Liebe zum Menschen und zum Leben auch starke Nerven und Biss. Ende Juli geht es wieder ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Simon Lewis
Hey Jessy
 
Avicii vs. Conrad Sewell
Taste The Feeling
 
Pharrell Williams & Camila Cabello
Sangria Wine
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwarzstörche
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Johanniter RTW
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
BLZ Füssen
 
 
 
Radio einschalten