Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Skipiste im Allgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Obermaiselstein
Dienstag, 24. Januar 2017
Grasgehren: Rechtsgutachten ist nur eine Meinung
CIPRA-Vorwürfe an Gemeinderatsbeschluss werden geprüft

Das von der CIPRA beauftragte Rechtsgutachten eines Verwaltungsrechts-Professors wird im Landratsamt Sonthofen gegengeprüft. Es beweise nicht einen Sachverhalt, sondern es stelle eine "Rechtsauffassung" dar, "die man haben kann", heißt es aus dem Landratsamt in Sonthofen. Das Papier betrifft Beschlüsse des  Gemeinderats von Obermaiselstein und wird in den kommenden Tagen juristisch bewertet, heißt es.

Die in der CIPRA zusammengeschlossenen Naturschutzverbände werfen fünf Gemeinderatsmitgliedern in Obermaiselstein mehr oder weniger Befangenheit bei der Abstimmung zum Skigebietszusammenschluss vor. In Balderschwang ist nur ein Mitglied betroffen. Hintergrund: Diese sind als Gesellschafter der Investorengesellschaft an den Skiliften beteiligt. Daher leitet die CIPRA ab, dass diese nicht hätten abstimmen dürfen.

Landratsamt: Überprüfung im Dezember hat keine Auffälligkeiten ergeben
"Natürlich prüfen wir das Gutachten. Das machen wir von Haus aus und nicht, weil wir aufgefordert werden", so der Pressesprecher des Landratsamts Oberallgäu, Andreas Kaenders. Grundsätzlich sei eine Überprüfung des Gemeinderatsbeschlusses durch den Landkreis bereits im Dezember erfolgt. Dabei habe es keine Auffälligkeiten gegeben. Die Behörde hatte festgestellt, dass die betroffenen Gemeinderatsmitglieder beim Lift kein Vertretungsrecht haben, eine unmittelbare Beteiligung habe es daher nicht gegeben.

"Ein Gutachten beweist nichts, sondern stellt eine Meinung in den Raum. So zu tun, als ob etwas erwiesen wäre, da sind wir auf dem völlig falschen Gleis", meint Kaenders im Interview bei Radio AllgäuHIT. "Wir leben in einem freien Land. Dass jemand eine andere Meinung hat, ist völlig ok und Tagesgeschäft. "

Darum gehts: Skigebietszusammenschluss Riedberger Horn / Grasgehren
Die Skilifte am Riedberger Horn und in Grasgehren sollen per Lift verbunden werden. Während sich Liftbetreiber und Hoteliers in Balderschwang und Obermaiselstein dadurch eine Aufwertung ihrer Skigebiete erhoffen, stößt das Projekt bei Naturschützern auf Ablehnung. Sie wollen die so genannte "Skischaukel" mit allen Mitteln verhindern.

Seit Monaten: Gemeinderäte & Liftbetreiber vs. Naturschützer
Argumente wie der Schutz seltener Birkhühner werden von beiden Seiten jeweils unterschiedlich interpretiert. So sehen die Naturschützer das Gebiet als Schützenswert an, um die Hühner ungestört zu lassen. Die Liftbefürworter glauben, dass der Bestand nur deshalb so hoch sei, weil der Mensch in der Nähe sei und sich so Feinde nicht so weit in das Gebiet vorwagen würden.

Zumal: Das betroffene Gebiet ist längst erschlossen - Zwar nicht kommerziell, allerdings sind am Riedbergerhorn zahlreiche Spuren von Tourengehern und mehr zu finden. Selbst in Bereichen, die von dem neuerlichen Liftbau nicht berührt werden.


Tags:
Riedbergerhorn Rechtsgutachten Überprüfung allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Riedbergerhorn wieder in Schutzzone C überführen - Landesparteitag stimmt für Antrag der SPD Allgäu-Bodensee
Die Bayern-SPD will das Riedbergerhorn im Oberallgäu wieder in die Schutzzone C des Alpenplans zurückführen. Ein entsprechender Antrag der SPD ...
Mit dem Rad ins Grüne - So wird die Radtour zu einem echten Hit
Ende Juni beginnen in einigen Bundesländern die Sommerferien. Schüler im Saarland oder Sachsen-Anhalt fiebern der Ausgabe des Abschlusszeugnisses sicher schon ...
Proteste vor Ort hätten mit zum Erfolg geführt - Pressemitteilung Gehring / Leiner zum Aus für die Liftverbindung am Riedberger Horn
„Das ist ein Erfolg für das Allgäu und für alle, die in den letzten Jahren gegen den Liftbau am Riedbergerhorn protestiert haben, vor allem der ...
Auch ÖDP kritisiert CSU um Riedberger Horn-Pläne - Naturzentrum sei alter Wein in neuen Schläuchen
Die ÖDP in Schwaben sowie der Kreisverband Oberallgäu sehen sich rund um die am Freitag bekannt gewordenen Pläne nach dem Aus für eine "Skischaukel" am Riedberger ...
20 Millionen Euro für Balderschwang und Obermaiselstein - Geld fließt in Zentrum Naturerlebnis Alpin und weitere Projekte
Ein Skigebietszusammenschluss zwischen dem Riedbergerhorn und Grasgehren im Oberallgäu wird zunächst nicht beantragt. Das ist am Freitagvormittag in der ...
Kein Skigebietszusammenschluss um Riedbergerhorn - Stattdessen Konzept für ökologischen Tourismus
Der Zusammenschluss der Skigebiete Riedbergerhorn-Bahn und Grasgehren im Oberallgäu ist vom Tisch. Das ist am späten Freitagvormittag in einer Pressekonferenz ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
El Profesor
Bella Ciao (HUGEL Remix)
 
Sunrise Avenue
Nothing Is Over
 
Christina Stürmer
In ein paar Jahren
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
 
 
Radio einschalten