Allgäuer wollen Bürokratie-Abbau voranbringen - Eric Beißwenger holt Bürokratie-Abbau-Beauftragten zu Gespräch in die Region | Radio AllgäuHIT
Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Eric Beißwenger, Allgäuer Landtagsabgeordneter und der Bürokratie-Abbau-Beauftragte Walter Nussel
(Bildquelle: Eric Beißwenger)
 
Oberallgäu - Oberjoch
Montag, 11. Juni 2018
Allgäuer wollen Bürokratie-Abbau voranbringen
Eric Beißwenger holt Bürokratie-Abbau-Beauftragten zu Gespräch in die Region

Der Landtagsabgeordnete der CSU im Oberallgäu und im Landkreis Lindau, Eric Beißwenger, setzt sich stark für Bürokratie-Abbau ein. Dazu hatte er den Beauftragten für Bürokratieabbau der Bayerischen Staatsregierung, MdL Walter Nussel, ins Kinderhotel nach Oberjoch eingeladen. Persönlichkeiten der lokalen Politik, der Wirtschaft, der Hotellerie und Gastronomie, des Handwerks und der Landwirtschaft übermittelten die für sie wichtigen Punkte.

Ob die Beschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs oder der Straßenbau – hier benötigen die Gemeinden dringend bürokratische Entlastung im Hinblick auf Ausschreibungen oder Zuschussanträge. Zudem merkte Handwerkskammerpräsident Hans-Peter Rauch an, dass sich manche Unternehmer schon nicht mehr trauen an Ausschreibungen teilzunehmen, weil sie Angst vor Fehlern hätten. Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger sprach an, dass die Probleme meist nicht an den Gesetzen selbst liegen würden, sondern an den zahlreichen Verordnungen und Richtlinien. 

Beim für Bauunternehmen ärgerlichen Thema „Boden-Aushub“ könnte es am Ende eine Lockerung geben, dass nicht mehr der gesamte Aushub untersucht werden müsse. Bei der als sehr streng empfundenen Kassenverordnung könnte eine Handhabung ähnlich wie in Österreich eine Entlastung für Friseure oder Wirte bringen. Und auch die Rechtler rund um Oberstdorf, die seit fast 150 Jahren nach gleicher Art und Weise wirtschaften, müssten dies auch weiter so tun dürfen, meint Nussel. Bei der Befahrung von Alpwegen, sollten Grundstücksbesitzer generell ein Mitspracherecht haben, ob diese von Mountainbikern genutzt werden dürfen. Auch das Verbot der Abgabe von Antibiotika an Alpwirte bereite Schwierigkeiten, schließlich kann ein Tierarzt nicht immer so schnell wie nötig jede Alpe erreichen.

Ganz unterschiedliche Themen, für die unterschiedliche Lösungsansätze nötig sind. Folglich geht nach dem Termin die Arbeit für Walter Nussel in München erst richtig los. Er will die vorgebrachten Punkte nun der Reihe nach mit seinen Mitarbeitern abarbeiten. Noch vor der Sommerpause rechnet er mit ersten Ergebnissen. (pm)


Tags:
bürokratie politik allgäu csu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Flughafen Memmingen: Land beteiligt sich an Mehrkosten - Aigner signalisiert weitere Unterstützung
Der Flughafen Memmingen kann mit einer erhöhten Förderung seines Ausbaus durch den Freistaat Bayerns rechnen. Am Rande einer CSU-Verkehrskonferenz am Airport ...
Kinderarzt Mangel in Memmingen - 25 % der Kinder- und Jugendärzte gehen in den Ruhestand
Holetschek: „Müssen kinderärztliche Versorgung in Memmingen verbessern“ Memmingen. Auf Initiative des Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek fand ...
Grüne Politik wird skizziert - Donnerstag, 23. August 2018 im Gasthaus Goldenen Traube
Die Allgäuer Landtagskandidatin Erna-Kathrein Groll, der Allgäuer Landtagsabgeordnete Thomas Gehring, MdL und die bayerische Spitzenkandidatin der Bayerischen ...
Pohl: Bahn-Elektrifizierung im Allgäu endlich beginnen - Es müsse mehr von Söder kommen als nur ein Versprechen
Der Allgäuer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler) fordert in einem Schreiben  Ministerpräsident Markus Söder auf, bei der ...
Biomassehof Allgäu Beispiel für lokale Energiewende - Freie Wähler fordern Ministerium für Energiewende und Digitalisierung
Gemeinsam besuchten die Oberallgäuer Bezirkstagskandidaten Klaus Burkhard und Philipp Prestel mit den Landtagskandidaten Hugo Wirthensohn, Leopold Herz, Hubert ...
Wölfe reißen offenbar Kälber im Oberallgäu - Herz: Schutz der Weidetiere nur bedingt möglich
„Direkt vor meiner Haustür“ sind zwischenzeitlich besorgniserregende Fälle von Nutztierrissen erfolgt, sagt MdL Dr. Herz, agrarpolitischer Sprecher ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Folkshilfe
Mir Laungts
 
Justin Timberlake feat. Chris Stapleton
Say Something
 
Lena
Wild & Free
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Oberstaufen-Konstanzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Seenoteinsatz Bodensee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwarzstörche
 
 
 
Radio einschalten