Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Das Team der Weaning-Station
(Bildquelle: Foto: Dominik Berchtold/Klinikverbund)
 
Oberallgäu - Immenstadt
Donnerstag, 9. März 2017
Neue Weaning-Station in Immenstadt
Das Atmen wieder lernen

Wenn Patienten wegen einer akuten Lungenkrankheit längere Zeit künstlich beatmet werden müssen, bedürfen diese Menschen einer zeitintensiven und individuellen Versorgung. Dabei lernen sie, wieder eigenständig zu atmen und Schritt für Schritt ins Leben zurück zu finden. Bestmögliche Bedingungen für diese Beatmungsentwöhnung („Weaning“) bietet die neu eingerichtete Weaning-Station der Klinik für Pneumologie am Standort Immenstadt. 

Um die Patienten kümmert sich ein erfahrenes Team der interdisziplinären Intensivstation der Klinik Immenstadt, bestehend aus Pneumologen, Anästhesisten, Atmungstherapeuten, Pflegekräften, Physiotherapeuten und Logopäden. „Alle Lungenprobleme werden bei uns sehr individuell betreut und behandelt“, unterstreicht die Leiterin der Weaning-Station, Oberärztin Dr. Kathrin Schumann-Stoiber. Dank des medizinisch-pflegerischen Konzeptes könne die Entwöhnung vom Beatmungsgerät in der Regel rascher erfolgen.

Zurück ins Leben

Die hellen und komfortablen Einzelzimmer sind eng an die Intensivstation gekoppelt. „Hier haben die Patienten Zeit, Kraft zu sammeln, die Atem- und Sprechmuskulatur zu stärken und zu den Aktivitäten des täglichen Lebens zurück zu finden“, so Dr. Schumann-Stoiber. Denn die Patienten müssten Essen und Trinken ebenso wieder erlernen wie selbstständiges Stehen und Gehen. Deshalb spiele das gesamte Spektrum der Frührehabilitation eine wichtige Rolle.

Gründe für eine künstliche Beatmung können neben Lungenleiden auch Erkrankungen des zentralen Nervensystems sowie große Operationen sein. Insbesondere bei Patienten mit vorbestehenden Lungenleiden ist die Entwöhnung von der maschinellen Beatmung erschwert. Auch im Allgäu gibt es immer mehr Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen, die beatmet werden müssen - dies infolge von operativen Eingriffen oder akuten Erkrankungen wie z.B. einer schweren Lungenentzündung. „Viele haben dann Probleme bei der Beatmungsentwöhnung. Auf der spezialisierten Weaning-Station kann dies jedoch in den meisten Fällen gelingen“, so Dr. Robert Kaiser, leitender Oberarzt der Pneumologie.

Qualifiziertes Team

Die standortübergreifende Klinik für Pneumologie, Thoraxonkologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Christian Schumann besteht seit 2014. Das qualifizierte Team behandelt an der Klinik Immenstadt und am Klinikum Kempten alle Erkrankungen auf dem Gebiet der Lungenheilkunde. „Wir verfügen über viel Erfahrung im Bereich der Beatmungsentwöhnung und haben die strukturellen und personellen Möglichkeiten für eine optimale Patientenversorgung auf diesem Gebiet geschaffen“, betont Prof. Schumann. Ziel sei es, künftig auch für umliegende Kliniken ein spezialisierter Partner auf dem Gebiet der Beatmungsentwöhnung zu sein.

Auf dem Bild zu sehen das Team der Weaning-Station (von links): Prof. Dr. Christian Schumann, Dr. Martin Fiedermutz, Dr. Robert Kaiser, Dr. Jutta Sties, Dr. Martin Schmölz, Mareike Rustler, Dr. Kathrin Schumann-Stoiber, Helmut Vogler und Sandra Strube. (PM)

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


Tags:
weaningstation atmen pneumologie allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Memminger Palliativstation erhält weitere Spende - Azubis der Firma Berger aus Ottobeuren spenden 300 Euro
300 Euro haben die Auszubildenden des Ottobeurer Präzisionsteileherstellers Berger für das Balkon-Projekt der Palliativstation des Klinikums Memmingen ...
Mit FC Memmingen-Spende für Klinikum Ziel erreicht - Balkonprojekt der Palliativstation steht nichts mehr im Weg
Der FC Memmingen hat jetzt einen Spendenscheck in Höhe von 3.500 Euro an die Palliativstation am Memminger Klinikum übergeben. Die Summe war bei der ...
Bau eines Balkons auf der Palliativstation in Memmingen - Noch einmal die Sonne auf der Haut spüren
Damit sterbenskranke Patienten noch einmal die Sonne auf der Haut spüren und die frische Luft einatmen können, hat die Memminger Nachbargemeinde Buxheim 1.000 ...
Nach Brand in Blaichach: Heizung funktioniert wieder - Etwa 250 Wohneinheiten waren von Ausfall betroffen
Aufatmen bei den Bewohnern von rund 250 Wohneinheiten in der Robert-Bosch-Straße in Blaichach im Oberallgäu. Nach einem Brand des Pumpsystems einer ...
Memminger Mediencentrum spendet 3.000 Euro - Bau eines Balkons auf der Palliativstation
Die Spende wird in vollem Umfang den schwerstkranken Patienten der Palliativstation des Klinikum Memmingen zu Gute kommen. Denn wie bereits berichtet, sammeln die ...
Für Bau eines Balkons auf der Palliativstation - 80-jährige Jubilarin spendet 1.200 Euro für Memminger Klinikum
Die 80-jährige Jubilarin Martha Kraus (Mitte) hat 1.200 Euro für den Bau eines Balkons auf der Palliativstation des Klinikum Memmingen gespendet. Das Geld ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Tagtraeumer
Pfeile
 
Kaleo
Way Down We Go
 
Pink
Beautiful Trauma
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Inselhalle Lindau
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Frundsbergfest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
B310 Schulbusunfall Oy
 
 
 
Radio einschalten