Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Der oberallgäuer Landtagsabgeordnete Dr. Leopold Herz (Freie Wähler)
(Bildquelle: Freie Wähler)
 
Oberallgäu - Immenstadt
Donnerstag, 28. Januar 2016
Leopold Herz übt weiter Kritik an TTIP
Freihandelsabkommen bereitet Allgäuern Sorgen

Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler, Dr. Leopold Herz und die Freien Wähler Immenstadt haben zu einer Informationsveranstaltung in das Hotel "Drei König" nach Immenstadt eingeladen. Zahlreiche interessierte Bürger haben sich aus erster Hand über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft, kurz TTIP informiert und nach dem Vortrag entstand eine rege Diskussion.

MdL Dr. Leopold Herz, agrarpolitischer Sprecher der Freien Wähler Landtagsfraktion informierte über die Ziele von TTIP und berichtete dabei auch über das europäisch-kanadische Freihandelsabkomamen CETA.

Kritisch ging MdL Dr. Herz dabei auf die mangelnde Transparenz bei den Verhandlungen ein. So sind Dokumente bislang zu sehr selektiv veröffentlicht worden. Zudem kritisiert er die Einstufung deutscher und europäischer Umwelt- und Verbraucherschutz-Standards als sogenannte "Handelshemmnisse". Auch auf Auswirkungen bei Mittelstand, Handwerk, wie auch für die einheimische bäuerliche Landwirtschaftsstruktur ging MdL Dr. Herz ein. Bei den Handwerkern bestehen Befürchtungen, dass durch TTIP der deutsche Meistertitel wegfällt. "Der Meisterbrief, der die Qualität im Handwerk sichert, darf nicht als "Handelshemmnis" klassifiziert werden", mahnt MdL Dr. Herz TTIP soll unter anderem neue Exportchancen öffnen, gemeinsame Standards in Europa und den Vereinigten Staaten festlegen sowie auch zu einer größeren Produktvielfalt und niedrigeren Verbraucherpreisen führen.

"Die Freihandelsabkommen TTIP und CETA sind eine Gefahr für europäische Regionalspezialitäten und damit für bayerische Qualitätsprodukte, sie gefährden unsere bäuerliche geprägte Landwirtschaft", so MdL Dr. Herz! Beispielsweise Allgäuer Emmentaler ist ein Produkt, das eine sehr lange Tradition hat und zu einer weithin bekannten Delikatesse geworden ist. Die verbriefte Herkunft dieser regionalen Spezialitäten könnte durch das Freihandelsabkommen TTIP in Gefahr geraten befürchtet er.

Durch das Abkommen wäre zwar ein besserer Zugang zum amerikanischen Markt gegeben, umgekehrt könnten aber auch genveränderte Lebens- und Futtermittel sowie hormonell behandeltes Fleisch auf dem europäischen Markt Einzug halten. Aus Sicht von MdL Dr. Herz muss für den Verbraucher auf den ersten Blick erkennbar sein, ob es sich bei dem Lebensmittel um ein Gentechnik-Produkt handelt und wo es produziert wurde.

Insgesamt sieht MdL Dr. Herz das Freihandelsabkommen TTIP skeptisch. Er hat große Sorge um die bewährten Standards, vor allem in der Lebensmittelerzeugung. Die EU_Kommission ist hier stark gefordert, die Verhandlungen transparent  zu machen. MdL Dr. Herz fordert größere Offenheit! (pm)


Tags:
herz ttip allgäu sorgen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Einbürgerungsfeier in Sonthofen - 29 Frauen und Männern werden Staatsurkunden überreicht
„Alle, die wir heute hier sind, sind mit dem Herzen und voller Überzeugung Deutsche geworden“, beteuerte Lorenia Garcia-Bauer bei der ...
Lebensbedrohliche Kälte bei Notfällen im Freien - Körperwärme erhalten, Leben retten
Der Winter zeigt in diesen Tagen wieder, was er kann. Meteorologen sagen für das Allgäu Sturm und Schnee bis ins Tiefland voraus. Die Johanniter warnen in ...
Elterncafé im Kindergarten Herz-Jesu in Neugablonz - Gelungener Auftakt
Am Dienstag, den 16. Januar war der Auftakt für das neue Elterncafé im Familienstützpunkt im katholischen Kindergarten Herz Jesu in Neugablonz. Das ...
Deutsche Balladen und Elektrobeats im Theater Lindau - Philipp Hochmair & „Elektrohand Gottes“
Danke für Ihre Geduld, liebes Publikum! Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Philipp Hochmair mit „Elektrohand Gottes“ nach Lindau ...
Oberstaufen hält die Schroth-Kur hoch - Neupositionierung im Gesundheitsmarkt wird derzeit in verschiedenen Gremien geprüft
Es gibt Kuren mit klangvollerem Namen und Anwendungen, die moderner klingen als Schroth’sche Kost und Ganzkörperwickel. Aber es gibt keine Kur, der so viele ...
Rettungswache Lindau feierte 30. Geburtstag - 55 000 Einsätze und 100 Erdumrundungen
Damit im Notfall die Retter des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) schnell vor Ort sind, braucht es auch einen zentralen Standort, von wo aus die Einsatzorte schnell ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ellie King
Ex`s & Oh`s
 
Rea Garvey
Armour
 
Granada
Eh ok
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall Erkheim
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wintergewitter-Unfälle
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall Börwang
 
 
 
Radio einschalten