Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Das Motiv für eine Protestpostkarte
(Bildquelle: Mountain Wilderness Deutschland)
 
Oberallgäu - Hinterstein
Samstag, 20. Mai 2017
Keine Kraftwerke in Schutzgebieten!
Protestaktion von Mountain Wilderness Deutschland

Mit einem über die Ostrach gespannten Staudamm-Banner startete Mountain Wilderness Deutschland e.V. eine breit angelegte Protestpostkartenaktion zur Rettung der Klamm Eisenbreche.

Die 85 Meter tiefe Klamm der Ostrach ist als Naturdenkmal bzw. Geotop ausgewiesen und durch ein Naturschutzgebiet, ein Landschaftsschutzgebiet und ein europäisches Natura-2000-Schutzgebiet gleich mehrfach geschützt.

Trotzdem soll dort eine Staumauer gebaut, der Fluss aufgestaut und sein Wasser durch eine Rohrleitung ausgeleitet werden. Neben der Verschandelung der Landschaft würden viele an den Wildfluss angepasste Tierarten ihren Lebensraum verlieren.

All das hält den zuständigen Landrat Anton Klotz nicht davon ab, seine Allgäuer Heimat zu zerstören: Obwohl alle Fachbehörden den Kraftwerksbau abgelehnt oder den Antrag als „nicht genehmigungsfähig“ erachtet haben, hat Klotz die  Untere Naturschutzbehörde  angewiesen, einen Genehmigungsbescheid zu erstellen. Dabei sagte er selbst 2015 in einem BR-Interview: „Wenn ich nach der Gesetzeslage gehe, dürfte ich das Wasserkraftwerk Älpele eigentlich nicht genehmigen.“

Mountain Wilderness Deutschland e.V. startete deswegen am 20.5.2017 mit einer spektakulären Aktion eine  Protestpostkarten Aktion. 15 Aktivisten spannten ein 20 Meter breites und 5 Meter hohes Transparent, das eine symbolische Staumauer darstellt, und die Aufschrift trägt: „Was für eine S(t)auerei!“

„Klotz' Gebaren erinnert an das Verhalten eines Hosentaschen-Autokraten. Wir fordern den Landrat in unseren Protestpostkarten eindringlich dazu auf, seine Genehmigung sofort zurückzuziehen“, betont Dr. Gotlind  Blechschmidt (Vorstandsmitglied Mountain Wilderness Deutschland e.V.).

Michl Finger (Kreisrat der ÖDP und Mountain Wilderness Mitglied) ergänzte im Anschluss an die Aktion: „Wasserkraftwerke haben in Naturschutzgebieten nichts verloren. Heutzutage muss noch das letzte unberührte und in diesem Fall so einzigartige Tal kommerzialisiert werden.“

Die Postkarten können (als 10er Pack) über info@mountainwilderness.de kostenlos bezogen werden.

Weitere Informationen:

Mountain Wilderness Deustchland e.V.


Tags:
ostrach klamm mw protest postkarte mountain wilderness



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bad Hindelang baut Langlaufkompetenz weiter aus - Beschneiungsanlage an der Hornbahn wird ausgebaut
Das Allgäuer Bad Hindelang baut seine Ski-Langlaufkompetenz weiter aus: Die mit 90 Loipen-Kilometern präparierte Langlaufregion erhält für die ...
Unfallverursacher flüchten im Kempten und im Oberallgäu - Polizei ermittelt gleich gegen mehrere Autofahrer
Bei zahlreichen Unfällen im Oberallgäu und in Kempten die vergangenen Tage sind die Unfallverursacher einfach geflüchtet ohne sich den Schaden zu ...
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zufrieden - Länderübergreifende Kontrollaktionen waren erfolgreich
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ist mit der Abschlussbilanz der dritten gemeinsamen länderübergreifenden Fahndungs- und Kontrollaktion von Bayern, ...
mona JobCard ist beliebt bei Allgäuer Unternehmen - Mehr als 200 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nutzen die JobCard
Ein halbes Jahr ist es her, dass die Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu (mona) die JobCard als neues Tarifangebot einführte. ...
Gericht urteilt über Kraftwerkspläne in Allgäuer Alpen - Bund Naturschutz will Naturdenkmal Eisenbreche retten
Am Dienstag (14.11.) um 9 Uhr werden vor dem Verwaltungsgericht Augsburg die Klagen des BUND Naturschutz (BN) und des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) gegen die ...
Politik macht Weg für Allgäuer Skischaukel frei - Bauantrag für Liftbau am Riedbergerhorn erwartet
Der Bayerische Landtag hat am Donnerstag in München mit Stimmen der CSU und Freien Wähler den Weg für einen Skigebietszusammenschluss zwischen ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
AC/DC
Hells Bells
 
Meredith Brooks
I´m A Bitch
 
Enrique Iglesias feat. Zion y Lennox & Descemer Bueno
Súbeme La Radio
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Memminger Gesundheitstage
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
THW Lindau
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fussball 1 FC sonthofen
 
 
 
Radio einschalten