Tödlicher Absturz am Grünten in den Allgäuer Alpen - Verunglückter (30) aus Kempten lag in Felsrinne | Radio AllgäuHIT
Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Berg-Unfallserie am Grünten in den Allgäuer Alpen
(Bildquelle: Bergwacht Sonthofen)
 
Oberallgäu - Burgberg
Dienstag, 1. Mai 2018
Tödlicher Absturz am Grünten in den Allgäuer Alpen
Verunglückter (30) aus Kempten lag in Felsrinne

Ein 30-jähriger Kemptener ist am Grünten nahe Burgberg im Allgäu in den Tod gestürzt. Die Leiche des Mannes war am Maifeiertag in einer Felsrinne entdeckt worden. In den letzten Tagen waren die Bergwachtler aus Sonthofen wieder sehr bei Einsätzen rund um den Grünten gefordert, was für diese Jahreszeit sehr ungewöhnlich ist.

Am Samstag stürzte ein 60jähriger Urlauber aus Hessen im Bereich Stuhlwandsattel  und zog sich eine schwere Oberschenkel Verletzung zu. Der Mann wurde versorgt vom Hubschrauber CH 17 am  Bergetau hängend direkt in die Klinik nach Immenstadt geflogen. Gegen Abend erreichte die Sonthofener Bergretter ein weiterer Notruf, einer 20 jährigen Au -Pair  die ebenfalls nach einem Absturz leicht verletzt war. Da die Dame im weglosen Gelände unterwegs war und keine Ortskenntnis hatte wurde zuerst eine Suchaktion eingeleitet. Der Hubschrauber CH 17 konnte die Dame noch orten, musst den Einsatz aber aufgrund der Dunkelheit abbrechen.  Die  Bergretter stiegen dann zu Fuß auf transportierten die Patientin per Seil ab.

Am Sonntag erlitt ein 55jähriger aus dem Kemptner Raum auf dem Normalweg zum Grünten einen Herzinfarkt. Da eine Rettung per Hubschrauber an der Stelle nur sehr schwer möglich war, wurde der Herr vom Notarzt und der Bergwacht erstversorgt und nach Stabilisierung des Patienten wurdn die Bergung per Trage bis zu einem Fahrweg durchgeführt.

Am Dienstag am frühen Morgen ging erneut ein Alarm bezüglich einer Vermisstensuche am Grünten ein, da ein 30 jähriger Mann aus Kempten von einer Wanderung am Grünten nicht zurückkehrte. Weil das Suchgebiet sehr groß ist wurde die Suche direkt zusammen mit der Polizei und den Bergwacht Bereitschaften Immenstadt und Wertach sowie der Hundestaffel der Bergwacht Allgäu organisiert. Im Einsatz war auch ein Polizeihubschrauber, der schließlich den Vermissten tot in einer unzugänglichen Felsrinne auf der Nordseite entdeckte und zusammen mit Sonthofener Bergwachtlern die Bergung durchführte.  Im Einsatz waren 55 Bergretter und  5 Bergwacht-Suchhunde sowie 5 Polizisten der Alpinen Einsatzgruppe.

Diese Häufung von derartigen Einsätzen ist in der Tat sehr ungewöhnlich. "Wir hoffen, dass dies nur Zufall und kein Trend ist. Besonders die immer mehr werdenden Nachteinsätze durch die „Feierabendfreizeitgestaltung“ verlangt von uns einiges ab. Eine Sanierung der defekten Beleuchtung des  Hubschrauberlandpatz der Klinik in Sonthofen ist daher zwingend notwendig", so die Bergwacht in einer Pressemitteilung.


Tags:
grünten bergwacht allgäu unfall



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
24-jähriger fährt Ampel in Mindelheim um und flüchtet - Täter wird noch in der selben Nacht abgefangen
 In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereignete sich gegen 03:00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Kreuzung Allgäuer Straße / Nebelhornstraße / ...
Fahranfängerin verursacht Unfall mit 4 Verletzten - Insassen müssen ins Krankenhaus verlegt werden
Am 14.08.2018, gegen 22:25 Uhr befuhr eine 18-jährige Kirchheimerin mit ihrem Pkw VW Lupo die Waldstraße in Lindenberg. Mit ihr befanden sich im Fahrzeug ein ...
Riesen Glück bei Felssturz im Ostallgäuer Hopfen - Urlauberfamilie kommt mit dem Schrecken davon
Am Dienstagnachmittag viel ein Felsbrocken in der Größe eines Autoreifens von einem Hang auf die Straße zwischen Füssen und Hopfen, ungefähr ...
Auto rutscht in Kempten durch Schaufensterscheibe - Zum Glück niemand verletzt
In Kempten ist am Dienstagvormittag ein Auto durch die Schaufensterscheibe eines Fahrradgeschäfts gerutscht. Erst halb im Geschäft hängend kam der Wagen ...
Unfall bei einer Kletterausbildung in Sonthofen - Britischer Soldat wird in Krankenhaus geflogen
Eine Gruppe Angehöriger der Britischen Streitkräfte war Sonntagnachmittag im Rahmen einer Kletterausbildung an einer Außenkletteranlage im Bereich ...
Mottfeuer entfacht Brand in den Oberstaufener Bergen - Polizeihubschrauber wirft 500 Liter Löschwasser ab
Am Samstag gegen 11 Uhr hat eine Wanderin einen brennenden Baum im Gipfelbereich des Hohenfluhalpkopfes nahe Oberstaufen bei der Integrierten Leitstelle Allgäu ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ed Sheeran
Happier
 
Alle Farben
Bad Ideas
 
Nickelback
Song On Fire
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Seenoteinsatz Bodensee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwarzstörche
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Johanniter RTW
 
 
 
Radio einschalten