Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Der Standort von
(Bildquelle: Bosch Mahle Turbo Systems (BMTS))
 
Oberallgäu - Blaichach
Donnerstag, 7. September 2017
Chinesen übernehmen Bosch Mahle Turbo Systems (BMTS)
Blaichacher Mitarbeiter sollen von Investor übernommen werden

Die Bosch-Gruppe und der MAHLE Konzern planen, ihr Gemeinschaftsunternehmen Bosch Mahle Turbo Systems (BMTS) an FountainVest Partners (FountainVest), einen Private Equity Investor unterstützt von globalen institutionellen Investoren, zu verkaufen. Der Käufer beabsichtigt, das gesamte Geschäft inklusive seiner rund 1.300 Mitarbeiter (August 2017) an allen Standorten, darunter auch Blaichach im Oberallgäu, zu übernehmen.

 

Einen entsprechenden Vertrag haben die Parteien am Mittwoch unterzeichnet. Über den Kaufpreis sowie die weiteren Einzelheiten des Kaufvertrags wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug des Verkaufs steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

 

FountainVest plant, das Geschäft mit Turboladern weiter auszubauen und BMTS für nachhaltiges Wachstum aufzustellen. „Wir sind davon überzeugt, dass der Markt für Turbolader auch in den kommenden Jahren weiter wachsen wird, insbesondere da dieses Produkt bei Lösungen zur Schadstoffreduktion eine Schlüsselrolle spielen wird. BMTS ist aufgrund seiner hervorragenden F&E-Arbeit und fortschrittlichen Produktions­technologie bestens aufgestellt, um von dieser positiven Entwicklung der Branche zu profitieren. Im Einklang mit unserem Investitionsgrundsatz, werden wir weiterhin in BMTS investieren, damit das Unternehmen erfolgreich wachsen und sich im Markt stark positionieren kann“, erklärt Frank Tang, Mitbegründer und CEO von FountainVest.

Weitere Investitionen notwendig
Der weltweite Markt für Turbolader wird auch in den nächsten Jahren weiter wachsen, denn der Trend zu kleinen Motoren mit Turboladern, gerade auch bei Hybridantrieben, hält weiter an. BMTS hat bereits von diesem Markttrend profitiert. Allerdings hat das Unternehmen noch nicht die Größe erreicht, die in diesem Marktumfeld für nachhaltigen Erfolg erforderlich wäre. Bosch und MAHLE wollen den Ausbau von BMTS, der nötig ist, um das Unternehmen langfristig erfolgreich auf dem Markt zu positionieren, nicht selbst weiter vorantreiben. Die beiden Unternehmen hatten Anfang 2017 über ihre Pläne zum Verkauf des gemeinsamen Tochterunternehmens informiert.

„Wir freuen uns, dass wir mit FountainVest einen Käufer gefunden haben, der BMTS mit Entschlossenheit, den notwendigen finanziellen Mitteln und einer entsprechenden Erfolgsbilanz bei Investitionen in der Automobil­industrie weiterentwickeln und zum nachhaltigen Erfolg führen will“, sagte Wolf-Henning Scheider, Vorsitzender der MAHLE Konzern-Geschäfts­führung.

„Für BMTS eröffnen sich durch den neuen Eigentümer wichtige Perspektiven und Wachstumschancen in attraktiven Märkten wie China und Nordamerika“, ergänzte Dr. Rolf Bulander, Vorsitzender des Unternehmensbereichs Mobility Solutions bei Bosch.

Bosch und MAHLE haben das Gemeinschaftsunternehmen 2008 gegründet. Heute entwickeln und fertigen rund 1 300 Mitarbeiter an den BMTS-Standorten Stuttgart und Blaichach sowie in St. Michael/Österreich und Shanghai/China Turbolader für die Hersteller von Personen­kraftwagen und Nutzfahrzeugen. Die Produkte von BMTS überzeugen durch technologische Überlegenheit und exzellente Qualität. Zu den Kunden von BMTS zählen zahlreiche namhafte Kunden der Automobil­industrie. (pm)


Tags:
bmts investor allgäu bosch



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Einweihung des neuen BOSCH- Logistik-Anbaus - Höhentraining für die Arbeit im Hochregallager
Bosch hat eine neue Halle- B310 Süd - in Immenstadt Seifen gebaut. Die Rohbauerstellung erfolgte in 5 Monaten, die Abdichtung von Dach und Fassade erfolgte ...
Bosch in Blaichach erweitert Auszubildenden-Werkstatt - Junge Leute lernen Umgang mit Robotik und 3D-Druck
Die Robert Bosch GmbH hat am Standort Blaichach die Erweiterung der Auszubildenden-Werkstatt, der so genannten TGA, gefeiert. Die ...
Der nächste Versuch für den FC Memmingen - Gegen Pipinsried wird auf „Biegen und Brechen“ gespielt
Nach den beiden Spielabsagen am vergangenen Samstag in Eichstätt und am Dienstag gegen Fürth II will der FC Memmingen sein Regionalliga-Heimspiel am ...
Baumfällungen im Landschaftsschutzgebiet in Lindau - Bund Naturschutz strengt Kontrollverfahren beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof an
 Eiskaltes Kalkül von Stadt und Investor hat den dicken alten Eichen auf der Südseite des Eichwaldbades und weiteren Bäumen ein schnelles Ende ...
Investorenprozess für die Grüntenlifte in Rettenberg - Recht einen Skibetrieb am Grünten zu führen, liegt bei der Grüntenlifte Betriebs-GmbH
Florian Zistler von PLUTA kann den Investorenprozess für die Grüntenlifte in Rettenberg/Kranzegg starten. Nach intensiven Gesprächen mit allen Beteiligten ...
Saisonstart im Bauernhofmuseum Illerbeuren - Ein buntes Jahr in Schwabens Freilichtmuseum
Das Schwäbische Bauernhofmuseum in Illerbeuren (Lkr. Unterallgäu, südlich von Memmingen) öffnet am 1. März wieder seine Tore. Nach dem Winter ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Adele
Hello
 
The Script
Rain
 
Welshly Arms
Legendary
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B300 bei Heimertingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Raupen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Vom Allgäu nach Südtirol wandern
 
 
 
Radio einschalten