Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 

Moderner Heimatfilm aus dem Allgäu zur besten Sendezeit im Fernsehen
02.09.2011 - 13:24
Die Oberallgäuer Gemeinde Bad Hindelang hat einen Volltreffer gelandet. Der im Ort gedrehte Heimatfilm "Mein Bruder, sein Erbe und ich" kommt zur besten Sendezeit im ZDF.
Kurz nach Bekanntwerden des Sendetermins zu Beginn der Woche äußerte sich der erste Bürgermeister Adalbert Martin wie folgt: "Wir sind sehr stolz, dass wir Bad Hindelang nun einem breiten Fernsehpublikum zeigen können und so viele Komparsen aus Bad Hindelang mitspielen durften. Sie alle haben neben den bekannten Schauspielern einen sehr wichtigen Teil zum Gelingen des Films beigetragen. Mein Dank gilt auch allen, die die Dreharbeiten so nachhaltig unterstützt haben. Wir alle freuen uns schon, wenn wir den Film nun endlich zu sehen bekommen. Und weil es ein so tolles Gemeinschaftsprojekt war, laden wir alle Hindelanger, unsere Gäste und Statisten zum Public Viewing am Montag, den 19.09.2011 ab 19.30 Uhr, ins Kurhaus ein."

Ebenfalls eingeladen sind die Mitglieder des Produktionsteams, wenngleich viele von ihnen derzeit mit anderen Projekten beschäftigt sind. Dennoch haben einige von ihnen Bad Hindelang privat wieder besucht, um neu entstandene Freundschaften zu pflegen und alte Bekannte wieder zu treffen. „Die ganze Filmcrew hat sich bei uns im Oberallgäu sehr wohl gefühlt und ihren Aufenthalt richtig genossen. Sie waren alle sehr zufrieden über die guten Drehbedingungen“, berichtet Daniela Fink, die das Filmteam während den ganzen Dreharbeiten betreut hat. „Fritz Karl hat es sogar so gut gefallen, dass er während der gesamten Dreharbeiten in Bad Hindelang gewohnt hat.“

 
Radio einschalten