Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Oberbürgermeisterkandidaten für Memmingen: Manfred Schilder (CSU) und Dr. Friedrich Zeller (SPD)
(Bildquelle: CSU Memmingen / SPD Memmingen)
 
Memmingen
Donnerstag, 12. Januar 2017
Oberbürgermeisterkandidaten für Neuwahl in Memmingen
Manfred Schilder für die CSU - Friedrich Zeller für die SPD

Nach dem tragischen Tod von Oberbürgermeister Markus Kennerknecht hat die CSU in Memmingen ihren Oberbürgermeisterkandidaten für die nötige Neuwahl präsentiert. Manfred Schilder ist bereits Stadtratsmitglied und soll am Montag, den 23. Januar offiziell von den Christsozialen nominiert werden.

"Mit Manfred Schilder präsentiert die CSU einen Memminger der sich durch seine hohe berufliche Kompetenz als IHK Regionalgeschäftsführer sowie durch sein großartiges ehrenamtliches Engagement auszeichnet. Manfred Schilder ist ein Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Durch seine Arbeit als Finanzreferent des Stadtrats hat er sich bei allen Fraktionen und Gruppierungen hohen Respekt erworben. Besonders zeichnet ihn seine ausgleichende Art aus, denn er ist ein Mannschaftsspieler und kein Einzelkämpfer.", so die Memminger Christsozialen in einer Pressemitteilung.

Der Memminger SPD Ortsverein hat auf einer Sitzung des erweiterten Ortsvorstandes einen Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt in Memmingen gefunden. Der gebürtige Memminger Dr. Friedrich Zeller (50) soll auf den jüngst verstorbenen Oberbürgermeister Markus Kennerknecht folgen.

Diese Vorgehen kritisierte die CSU stark: "Nach dem tragischen Tod von Markus Kennerknecht war die CSU der Auffassung, dass ein Konsens mit allen im Stadtrat vertretenden Parteien und Gruppierungen wünschenswert wäre. Mit der Nominierung von Dr. Zeller hat die SPD diesen Weg verlassen. Für einen Konsens wäre die amtierende Bürgermeisterin Margareta Böckh aus Sicht der CSU prädestiniert gewesen. In großer Loyalität hat sie mit Dr. Ivo  Holzinger und Markus Kennerknecht zusammen gearbeitet. Wegen der in der Gemeindewahlordnung festgeschriebenen Altersgrenze, scheidet Sie für eine Kandidatur aus.", heißt es.

Die Memminger CSU weiter:

"Wir wollen in diesem Wahlkampf auf die besondere Situation nach dem Tod von Markus Kennerknecht Rücksicht nehmen und spüren auch, dass die Bürgerschaft keine große Wahlkampfauseinandersetzung wünscht."

Manfred Schilder sagt zu seiner Kandidatur:

"Ich gehe in diese Kandidatur mit großer Demut und Respekt und sehe diese als Dienst an meiner Heimatstadt. Ich bin bereit Verantwortung zu übernehmen."

Sozialdemokraten zur Kandidator von Dr. Friedrich Zeller
"Dass man mit Dr. Friedrich Zeller jemanden gefunden habe, der Kennerknecht sehr nahe war und ihm in der Vergangenheit als Ratgeber zur Seite stand, bezeichnete die Memminger SPD als glücklichen Umstand. Am Samstag, 21. Januar, werde man Dr. Friedrich Zeller bei einer Mitgliederversammlung offiziell nominieren. Bis dahin wird es aus Respekt vor Markus Kennerknecht und seiner Familie keinerlei Wahlkampfveranstaltungen geben."

Der Memminger SPD Ortsverein:

"Mit Dr. Friedrich Zeller ist ein Kandidat gefunden, der würdig mit der tragischen Situation um den Tod von Markus Kennerknecht umgehen kann, der Markus gut gekannt hat und seine Politik fortführen will."


Tags:
schiller zeller csu spd



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Eric Beißwenger bei Sommerfest der CSU Lindau - Kreisverbände wollen wieder mehr Miteinander
„Hier bin ich unter Freunden, die Stärke liegt im Miteinander“ diese Worte richtete Eric Beißwenger MdL an die Mitglieder und Gäste am ...
Ministerpräsident Seehofer punktet mit Lob im Allgäu - Allgäuer Festwoche im Kornhaus feierlich eröffnet
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat am Samstag feierlich die "Allgäuer Festwoche" in Kempten eröffnet. Die Wirtschaftsausstellung ...
Ampelanlage an der Autobahn bei Türkheim optimieren - Stephan Stracke: Jetzt wird nachgebessert
Nun wird nochmals nachgebessert! Die Ampelanlage an der A96, Ausfahrt Türkheim/Bad Wörishofen ist nun seit mehr als einem halben Jahr in Betrieb. Immer wieder ...
Hochrangiger Besuch in der Kneippstadt - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe referiert zum Thema "Gesundheitspolitik im Dienste der Menschen"
Der Bundesminister für Gesundheit, Hermann Gröhe MdB, hat eine gute medizinische und pflegerische Versorgung der Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt ...
Gefährdung der Bienen auch im Allgäu - Besuch der Imker Schule Schwaben
Gefordert seien eher die Imker: „Fachkenntnisse werden immer wichtiger für die Bewältigung neu auftretender Problematiken wie etwa den richtigen Umgang ...
Rubinhochzeit mit der CSU - Elisabeth Vietze seit 40 Jahren Mitglied im Ortsverband Kaufbeuren
Beste Stimmung herrschte beim Sommerfest der CSU Kaufbeuren im Garten des 2. Bürgermeisters der Stadt, Gerhard Bucher. Ein wunderbarer Rahmen also, um ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Rita Ora
Your Song
 
Mista M
Feuer
 
Alma
Chasing Highs
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eröffnung Allgäuer Festwoche
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
BOSCH iBooster2
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Urkunden Übergabe für die Ehrenamtliche Funktionäre
 
 
 
Radio einschalten