Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Fußballstadion an der Bodenseestraße in Memmingen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Montag, 14. September 2015
Klatsche für FC Memmingen in Fußball-Regionalliga
Allgäuer verlieren 0:5 gegen Unterhaching

Das Einzige was an diesem Fußballabend beim FC Memmingen passte, war die Zuschauerzahl. Vor 1.150 Besuchern gab es im Regionalliga-Heimspiel gegen den Drittliga-Absteiger SpVgg Unterhaching ein wahres 0:5 (0:3) Heimdebakel, das nur schwer zu verdauen ist. Vielleicht standen ja einfach nur die Stern schlecht, denn es gibt eine Duplizität der Ereignisse. Vor fast genau einem Jahr kamen die Memminger ebenfalls zuhause mit 1:6 gegen die SpVgg Greuther Fürth II böse unter die Räder. Der Trost von damals: Danach zeigte die Leistungskurve wieder deutlich nach oben.

Dunkle Wolken zogen über der Arena vor dem Anpfiff gegen die Hachinger auf. Dass sie nach einer halben Stunde einen heftigen Platzregen bringen würden, hatte niemand erwartet, außer eine Handvoll Zuschauer, die einen Regenschirm dabei hatten. Alle anderen Stehplatzbesucher suchten fluchtartig Schutz. Keiner hatte auch auf der Rechnung, dass die Wetterkapriolen symptomatisch zum Memminger Spiel passen würden. Auf einigen Positionen, durch Ausfälle mehr oder weniger freiwillig umgekrempelt, hatte sich die durchaus offensiv aufgestellte Truppe laut Trainer Thomas Reinhardt „auch einiges vorgenommen“. Das sah aber nur in den ersten Minuten gut aus, als Andreas „Bobo“ Mayer nach einem guten Angriff über   Michael Geldhauser und Kevin Ruiz einen Volleyschuss nur knapp an Hachings Gehäuse vorbeizirkelte. Den Rest des Spieles sollte es so gut wie keine ernsthaften Memminger Möglichkeiten mehr geben. „Wir waren einfach zu weit weg von den Gegenspielern“, kritisierte Trainer Christian Braun, dass es den Gästen zu leicht gemacht wurde. „Und dann kamen noch Stockfehler dazu“, sah sein Trainerkollege Reinhardt, wie Abwehrchef Sebastian Schmeiser – sonst eigentlich Mr. Zuverlässig – über den Ball trat und Luca Marseiller sich die frühe Führung nicht entgehen ließ (8. Minute). Martin Gruber zeigte zwar einige tolle Paraden, aber beim 0:2 sah auch er nicht gut aus. Einen Winkler-Freistoß hatte er nicht sicher und Ulrich Taffershofer staubte ab (34.). Zu diesem Zeitpunkt hatten die Memminger Stefan Heger und Michael Geldhauser nach harten Einstiegen an der Außenlinie bereits Gelb gesehen. Korrekte Entscheidungen, was man über etliche ausgebliebene Abseitspfiffe nicht sagen konnte. Hegers Foulspiel an Maximilian Nicu hatte noch weitere Folgen. Der Ex-Profi musste noch vor der Pause runter, was seine Kameraden aber nicht sonderlich schockte. Weil Alexander Sieghart in der Nachspielzeit der ersten Hälfte das 0:3 und Alexander Winkler gleich nach Wiederbeginn gar das 0:4 machte, war es natürlich gelaufen.

Das FCM-Trainergespann wechselte zur Pause gleich dreifach, um ein Zeichen zu setzen. Von den Verbliebenen und frisch Gekommenen machte der Jüngste Philipp Boyer seine Sache noch am besten. Es war nur noch Schadensbegrenzung angesagt, dennoch erzielte Unterhaching mit dem Schlusspfiff durch Max Dombrowka sogar noch das 0:5, als die Memminger die letzte Viertelstunde nur noch zehn Mann auf dem Feld hatten, weil Mayer mit einer schweren Prellung nach einem Foulspiel von Maximilian Bauer ausschied.

„Wir sind jetzt fünfmal hintereinander ungeschlagen und ohne Gegentor geblieben“, blickte SpVgg-Trainer Claus Schromm zufrieden drein, „dennoch bleiben wir ruhig. Genauso wie wir ruhig geblieben sind, als wir am Anfang viermal hintereinander verloren haben“. Was wohl auch als Empfehlung an den klar unterlegenen Gegner zu verstehen war. „Auch wir müssen ruhig bleiben“, blickte denn auch Reinhardt schon dem nächsten wichtigen Heimspiel kommenden Freitag (19.30 Uhr) gegen Fürth II entgegen. Gleichwohl besteht nach der bitteren Pleite in der kommenden Trainingswoche erheblicher Redebedarf. Die Mannschaft wirkte durch die Dauerbelastung der vergangenen Wochen platt, die Ausfälle wie Kapitän Sebastian Bonfert und angeschlagene Spieler tragen ihr Übriges zur momentanen Verfassung bei. Jedenfalls war gegen Unterhaching die Bindung zum Spiel genauso wenig vorhanden, wie die des Rasens zum Untergrund. Der Platz befindet sich im Spätsommer in einem katastrophalen Zustand wie sonst höchstens bei unwirtlichen Bedingungen im November. Wie die Trainer haben auch die Stadionwarte in dieser Woche viel Arbeit, um wieder Regionalliga-Niveau zu bieten ...

FC Memmingen: Gruber - Buchmann, Schmeiser (46. Anzenhofer), Weiler, Lhotzky (46. Robinson) - Mayer, Hoffmann, Heger (46. Boyer) - Sapina, Ruiz - Geldhauser. - Trainer: Braun / Reinhardt.

SpVgg Unterhaching: Marinovic - Bauer, Welzmüller, Winkler, Dombrowka – Piller (57. Steinhart), Taffertshofer, Nicu (41. Schles), Marseiller - Sieghart, Reisner (67. Einsiedler). – Trainer: Schromm.

Tore: 0:1 (8.) Marseiller, 0:2 (34.) Taffertshofer, 0:3 (45. + 1) Sieghart, 0:4 (47.) Winkler, 0:5 (90. + 1) Dombrowka. - Schiedsrichter: Baumann (Seebach). - Gelbe Karten: Heger, Geldhauser / Bauer. - Zuschauer: 1.150.


Tags:
fussball regionalliga allgäu unterhaching



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
4:0-Testspielsieg zum Trainingsauftakt des FC Memmingen - Supermotiviert nach nur drei Wochen Sommerpause
Im ersten Testspiel am Tag nach dem Trainingsauftakt landete Fußball-Regionalligist FC Memmingen einen deutlichen 4:0 (3:0) Testspielsieg beim ...
AllgäuStrom Volleys Sonthofen - Vorbereitungen auf die neue Saison laufen
Nach der Saison ist vor der Saison, das gilt auch für die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen nach der Anfang April beendeten Bundesligaspielzeit 2017/2018. ...
Für den FC Memmingen geht’s wieder los - Nach 17 Tagen Pause startklar für neue Saison
Genau 17 Tage hatten die Regionalliga-Fußballer des FC Memmingen nach dem geglückten Klassenerhalt über die Relegation Sommerpause. Am kommenden Freitag ...
Noch drei Neue für den FC Memmingen - Allgäuer Regionalligist auf Transfermarkt aktiv
Fußball-Regionalligist FC Memmingen vermeldet drei weitere Neuzugänge: Die Stürmer Fatjon Celani vom Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach und ...
Allgäu Comets müssen in Marburg ran - Kemptener Footballer erwarten schweres Auswärtsspiel
Die Allgäu Comets müssen am Sonntag den langen Weg zum Auswärtsspiel zu den Marburg Mercenaries antreten. Die Begegnung in Nordhessen wird für die ...
Ulmer Kücük wechselt zum FC Memmingen - Es kommt Bewegung in die Personalplanungen
Es kommt Bewegung in die Personalplanungen des FC Memmingen. Der Verein vermeldet Neuzugang Nummer zwei. Vom Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846 kommt mit Olcay ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Krautschädl
Feiah fonga
 
James Bay
Hold Back The River
 
Axwell Ingrosso
Dreamer
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
ESV Buchloe, Spieler
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stadtfest Kempten 2018
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlammlawine Kranzegg
 
 
 
Radio einschalten