Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Das Logo der indians
(Bildquelle: ECDC Memmingen )
 
Memmingen
Montag, 20. März 2017
Indians Mädels erneut DEB Pokalsieger
6:2 Erfolg über Erzrivalen Planegg im Finale

Nach dem erstmaligen Gewinn des EWHL Supercups krönten die Frauen der
Memminger Indians ihre erfolgreiche Saison mit der Titelverteidigung des DEB Pokals. Nach einem 2:1 (1:1/1:0/0:0) Erfolg über den ERC Ingolstadt am Samstag bezwangen die Maustädterinnen im Finale den Erzrivalen aus Planegg deutlich mit 6:2 (1:1/5:0/0:1). Damit gelang es in der elfjährigen Geschichte des Pokalturniers erstmals dem Gastgeber, das Turnier zu gewinnen.



Nachdem am Samstag der neue Meister Planegg mit einem 5:0 über Bergkamen relativ leichtes Spiel hatte, trafen am Abend Memmingen und Ingolstadt aufeinander. Beide Teams waren zuvor in der Liga dreimal in Folge gegeneinander angetreten und kannten sich so in- und auswendig. Die Indians waren auf Revanche aus, nachdem Ingolstadt ihnen buchstäblich in letzter Sekunde am letzten Spieltag den zweiten Platz weggeschnappt hatte. Und dies
sollte auch gelingen: Jennifer More (14.) und Marina Swikull (28.) brachten die Allgäuerinnen mit 2:0 in Führung. Eine der wenigen Ingolstädter Chancen nutze Tracy Mc Cann kurz vor dem zweiten Pausentee zum 2:1 Ausgleich. Ins Wanken gerieten die Gastgeberinnen nur ganz zu Beginn des letzten Drittels als sie eine 3-5 Unterzahlsituation überstehen mussten. Es blieb zwar ein enges Match, indem beide Teams am gegnerischen Pfosten scheiterten, aber über die ganzen 60 Minuten zogen die Memmingerinnen als verdienter Sieger
ins Finale ein.

„In dieser Saison haben wir fünf Mal gegen Ingolstadt gespielt, dabei nur eines in regulärer Spielzeit verloren und 10 von 15 möglichen Punkten geholt“ so Memmingen Coach Werner Tenschert. 

Im kleinen Finale am Sonntagmorgen mussten sich die Ingolstädterinnen dem EC Bergkamen geschlagen geben, der mit sich mit 3:2 dem dritten Platz im Schlussklassement sicherte.

Im Finale trafen dann die Meister der beiden Vorjahre aufeinander. Die Allgäuerinnen wollten nach dem Gewinn des EWHL Supercups unbedingt auch den DEB Pokal gewinnen, und diese Motivation war von Beginn an auf dem Eis zu spüren. Schon nach vier Minuten brachte die agile Jennifer More ihre Farben mit 1:0 in Führung. Memmingen setzte die Oberbayern unter Druck und versäumte es aber, das Resultat zu erhöhen. Einen Fehler in der ECDC
Defensive nutze dann Planeggs Nationalstürmerin Julia Zorn zu einem Alleingang und zum 1:1 Ausgleich (13. Min). Jetzt war es erstmals vorbei mit dem Selbstvertrauen der Indians, die von Minute zu Minute nervöser wurden und sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien konnten. Aber Nationaltorfrau Franziska Albl erwies sich als Fels in der Brandung und bewahrte ihr Team vor einem Rückstand. Werner Tenschert zu dieser kritischen Phase des Spiels: „Hier waren wir mit dem 1:1 gut bedient“. Seine Ansprache in der ersten Pause glich dann einem mittleren Beben, doch nachfolgend waren wirklich alle wieder wachgerüttelt und die Indians legten einen Mittelabschnitt hin, den der frischgebackene Meister so schnell nicht vergessen dürfte. Shannon Stewart (25.), Jennifer More (27.), Manuela Anwander (30.) und nochmals
Shannon Stewart (37.) erhöhten innerhalb von 12 Minuten vom 1:1 auf 5:1. Planeggs Trainer Lehmann wechselte nun seine Torhüterin und brachte Julia Graunke für Lena Schuster.

Doch es dauerte nur drei Minuten, bis Nicola Eisenschmid einen schönen Alleingang zum 6:1 nutzen konnte – das war mehr als die Vorentscheidung in dieser Partie. Im letzten Abschnitt gelang den Oberbayern dann gleich zu Beginn in Überzahl das 6:2 durch Franziska
Feldmeier. Sie versuchten nochmals Druck aufzubauen, doch die Indians hielten dagegen, brachten das letzte Drittel clever zu Ende und kamen so zu ihrem höchsten Erfolg über Planegg überhaupt. 

„Was ich in der ganzen Saison bemängelt hatte ist uns heute gelungen. Die Chancenauswertung vor allem im mittleren Drittel war optimal“ so Werner
Tenschert. „Zudem haben wir jetzt in zwei von drei Wettbewerben Planegg und Ingolstadt hinter uns gelassen“.

Der nachfolgende Jubel war riesig, schafften es die Memmingerinnen doch, als erstes ausrichtendes Team überhaupt den Pokal zugewinnen und als zweites Team nach dem OSC Berlin den Pokal erfolgreich zu verteidigen. Zusammen mit dem Gewinn des EWHL Supercups auf europäischer Ebene somit erneut ein sehr erfolgreiches Jahr für die ECDC Eishockeyfrauen. 

Im nachfolgenden Play-Off Halbfinale der Indians Senioren gegen Waldkraiburg kamen die Frauen dann noch zu ihrer Ehrenrunde auf dem Eis mit beiden Pokalen und auch Thilo Frommlet vom Hauptsponsor GEFRO ließ es sich wie schon im Vorjahr nicht nehmen, seine Memminger Mädels bei den Feierlichkeiten im Eisstadion zu besuchen.


Tags:
ECDC Indians Erfolg Fraueneishockey



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Festspielhaus-Nachbarn in Füssen begeistert von Konzept - Musiktheater am Forggensee wirbt um Hoteliers und Gastgeber
Das Festspielhaus in Füssen hat am Montagabend bei Gastgebern, Hoteliers und Touristikern einen äußerst positiven Eindruck hinterlassen. Die ...
Sozialbetrüger im Linienbus kontrolliert - Somalische Staatsangehörige stellen Asyl unter falschen Angaben
Drei somalische Staatsangehörige im Alter von 23 bis 29 Jahre stellten die Lindauer Schleierfahnder in einem Linienbus mit Ziel Italien fest. Alle drei hatten ...
Frost sorgt für Frust am Bodensee - Obstbauern und Winzer am Bodensee fürchten um ihre Ernte
Schon am vergangenen Donnerstagabend konnten weitaus größere Frostschäden an den Obstblüten festgestellt werden, als zunächst befürchtet. ...
AllgäuStrom Volleys holen den Meistertitel der 2. Liga - Sonthofer Damen begeistern bei spannendem Saisonsfinale
Am Samstag Abend wurde die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga in einem mehr als spannenden Saisonfinale wurde entschieden. Die AllgäuStrom Volleys ...
Schlangen im westallgäuer Scheidegg gestohlen - Polizei hofft auf Hinweise zum Verbleib der Tiere
Ein bislang Unbekannter stahl am vergangenen Wochenende im westallgäuer Scheidegg zwei Vipern. Die Polizei erhofft sich Hinweise zum Verbleib der markanten ...
Sonthofer Volleyball-Damen wollen Meistertitel - Allgäuer Zweitligist muss gegen Vilsbiburg gewinnen
Im letzten Saisonspiel der laufenden Saison müssen die AllgäuStrom Volleys Sonthofen nach Vilsbiburg reisen. Als Tabellenführer der 2. ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Linkin Park feat. Kiiara
Heavy
 
Nico & Vinz feat. Kid Ink & Bebe Rexha
That´s How You Know
 
Starley
Call on Me (Ryan Riback Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Konzertgelände in Buchenberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Bahnunfall Ratholz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuStromVolleys Sonthofen - Rote Raben Vilsbiburg
 
 
 
Radio einschalten