Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Herber Rückschlag für den ECDC
(Bildquelle: Alwin Zwibel)
 
Memmingen
Freitag, 29. Dezember 2017
ECDC Memmingen verliert gegen EV Weiden (2:5)
Niederlage im letzten Spiel des Kalenderjahres

Nach dem Auswärtserfolg in Weiden wollte der ECDC nun daheim nachlegen, um weiter die Chance für den Playoff-Einzug zu wahren. Das letzte Heimspiel dieses überaus erfolgreichen Jahres 2017 sollte mit einem Heimsieg gekrönt werden.  Diesem Vorhaben machte der EV Weiden einen Strich durch die Rechnung. Die „Blue Devils“ entführten drei wichtige Punkte am Hühnerberg, da die Indians an diesem Abend keine Mittel fanden, um dem direkten Konkurrenten gefährlich werden zu können.

Exakt 1654 Zuschauer sahen ein Spiel, das der EV Weiden über weite Strecken dominierte. Schon in den Anfangsminuten konnten sich die Gäste einige hochkarätige Chancen herausspielen, die Joey Vollmer aber glänzend parierte. Bei den Rot-Weißen fehlten an diesem Abend zu Beginn, bedingt durch die zahlreichen Ausfälle in der Defensive, u.a. Jan Benda, Marc Stotz und Sven Schirrmacher,und das harte Programm rund um Weihnachten, die Spritzigkeit und der Zug zum Tor. Gegen Ende des ersten Drittels wurden die Memminger dann aber besser und konnten Weiden nun öfters ins eigene Drittel drängen. In der 16.Minute hatte Kirils Galoha die Führung auf dem Schläger, die Chance blieb aber ungenutzt. Somit ging es torlos in die erste Pause des Abends.

Im zweiten Drittel erwischte es die Indians dann kalt. Kurz nach Wiederbeginn erzielte Weidens Heinisch per Abfälscher das 0:1 für die Gäste. Die Antwort der Hausherren folgte nur eine Minute später:  Dominik Piskor und sein Schlagschuss von der rechten Seite besorgte den Ausgleich und ließ den Hühnerberg erstmals jubeln. Dieser kurze Moment des Aufwinds hielt jedoch nicht lange. Weiden wurde wieder zunehmend besser und drückte nun auf den Führungstreffer. Binnen zwei Minuten schoss zunächst Tom Pauker die „Blue Devils“ wieder in Führung, ehe Hendrikson von der blauen Linie das Ergebnis auf 1:3 erhöhte. Die GEFRO-Indians bäumten sich erst gegen Ende des Drittels wieder auf. In Überzahl gelang  Martin Jainz noch der Anschlusstreffer vor der Pausensirene, was ein spannendes letztes Drittel versprechen sollte.

Doch Weiden setzte alles daran nichts mehr anbrennen zu lassen und spielte nun routiniert und clever, so dass die Indianer keinen Stich mehr setzen konnten. In der 45.Minute traf Martin Heinisch zum 2:4 für die Gäste, vier Minuten später setzte Matt Abercrombie noch einen drauf und sorgte mit seinem 2:5 für die endgültige Entscheidung.

Ein zerfahrenes Spiel und ein Abend, an dem kaum etwas gelingen wollte, beschert den Indians eine wahnsinnig schwere Ausgangslage im Kampf um die Plätze. Dennoch richtet sich der Blick auf die nächsten Partien, denn schon am Samstag reist der ECDC zum Auswärtsspiel nach Selb, während das nächste Heimspiel erst im neuen Jahr stattfindet. Am kommenden Dienstag um 19:00 gastiert mit den Starbulls Rosenheim dann der Altmeister am Memminger Hühnerberg. (fl)

ECDC Memmingen -EV Weiden 2:5 (0:0/2:3/0:2)

Tore: 0:1 (22.) Heinisch (Noe, Straka, 5-4), 1:1 (24.) Piskor (Pokovic, Beck), 1:2 (32.) Pauker (Waldowsky, Abercrombie), 1:3 (33.) Hendrikson (Heider, Kirchberger), 2:3 (40.) Jainz (Galoha, Koziol, 5-4), 2:4 (45.) Heinisch (Stähle, Herbst), 2:5 (49.) Abercrombie (Waldowsky, Pauker)

Strafen: Memmingen 10 +10 (Jainz) +10 (Beck) – Weiden 18 +10 (Waldowsky)

Zuschauer: 1654

Schiedsrichter: Holzer


Tags:
sport eishockey ecdc



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Ölfilm im Sportboothafen Lindau-Zech - Feuerwehr breitet Ölsperre aus
Am Freitagabend teilten Passanten mit, dass sich im Sportboothafen Lindau-Zech ein Ölfleck befindet. Der Ölfleck breitete sich auf ca. 500 qm bis über den ...
Schulkinder nahe Wildpoldsried bei Unfall verletzt - Schulbus musste Gefahrenbremsung einleiten
Bei einem Unfall, bei dem auch ein Schulbus beteiligt war, sind am Freitagmorgen zwischen Wildpoldsried und Betzigau im Oberallgäu mehrere Personen verletzt worden, ...
Sven Hannawald zu Gast im Unterallgäu - Sportlerehrung: Landrat zeichnet herausragende heimische Sportler für ihre Leistungen aus
174 Sportler, 66 Mannschaften und fünf Ehrenamtliche hat Landrat Hans-Joachim Weirather jetzt zusammen mit Uli Theophiel vom Bayerischen Landessportverband (BLSV) ...
Bayerischer Ministerpräsident empfängt Indians Frauen - Besondere Ehre für Memminger Eishockey-Damen
Eine ganz besondere Ehre erfuhren die Frauen der Memminger Indians in dieser Woche. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hatte die erfolgreichen ...
Chris Stanley wird Trainer der Lindau Islanders - ERC Sonthofens Co-Trainer mit neuer Aufgabe am Bodensee
Die EV Lindau Islanders haben einen neuen Trainer. Zur kommenden Saison wird Chris Stanley den Eishockey-Oberligisten vom Bodensee übernehmen und damit Nachfolger ...
EV Füssen: Max Meier verlängert am Kobelhang - Veit Holzmann geht nach Norddeutschland
Eine Vertragsverlängerung sowie einen Abgang hat der EV Füssen bei seinen Personalplanungen zu verzeichnen. Während nach seinem Bruder Tobias nun auch ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Max Mutzke
Welt hinter Glas
 
Alan Walker
Sing Me to Sleep
 
Tom Walker
Leave a Light On
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
B310 Schulbusunfall Oy
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Berufliches Schulzentrum Lindau
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schüler helfen Studenten/Haiti
 
 
 
Radio einschalten