Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 

ECDC Memmingen: Starkes Torhüter-Trio bleibt bei den Indians
10.05.2013 - 18:12
Der ECDC Memmingen vermeldet die ersten Vertragsverlängerungen für die kommende Bayernliga-Saison. Wie im letzten Jahr starten die Indians mit der Bekanntgabe der Torhüter und setzen dabei auch in der Spielzeit 2013/14 auf bewährte Kräfte.
Martin Niemz, Alexander Reichelmeir und Franziska Albl werden diese Schlüsselposition einnehmen und dem Team den gewohnt starken Rückhalt bieten. Die beiden Stamm-Goalies Reichelmeir und Niemz gehen bereits in ihr drittes Jahr für die Rot-Weißen, bei denen sie bislang immer zu überzeugen wussten. Die talentierte Nachwuchsspielerin Franziska Albl, die in der letzten Saison erstmals Erfahrungen in der Herrenmannschaft sammeln durfte, komplettiert das Gespann, welches in der Bayernliga sicher mit zu den Stärksten gehören dürfte.

Der erfahrenste Part des Trios, Martin Niemz kam zur Saison 2011/2012 nach Memmingen. Nach zahlreichen höherklassigen Engagements (u.a. Crimmitschau, Wolfsburg, Lausitz) entschied er sich damals für die Indians und will nun auch die nächsten beiden Jahre am Hühnerberg verbringen. Der Verein und Niemz verständigten sich deshalb auf eine Vereinbarung über zwei Jahre und haben nun Planungssicherheit für die kommenden Spielzeiten, die hoffentlich mindestens so erfolgreich werden wie die vergangene Saison. Zu deren Höhepunkten konnte auch der 30-jährige Lausitzer einen großen Teil beisteuern. In den Play-offs beeindruckte er mit tollen Paraden und einer unglaublichen Ruhe und trug seinen Teil dazu bei, dass die Memminger mit Platz drei den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern konnten.

Ein ebenso wichtiger Bestandteil des Indians-Teams war Torhüter-Kollege Alex Reichelmeir. Ebenfalls vor zwei Jahren an den Hühnerberg gewechselt, hat das Landsberger Eigengewächs längst überzeugt und sich einen Namen in der Liga gemacht. Im Wechsel mit Niemz liefert auch er Woche für Woche Topleistungen ab. Bitter für ihn in der vergangenen Spielzeit war eine Knieverletzung gegen Ende der Hauptrunde, die eine Pause nach sich zog und Reichelmeir ein paar Wochen lang hinderte, an seine bis dato tolle Form anzuknüpfen. Nun geht der 24-Jährige in sein nächstes Jahr im rot-weißen Trikot. „Alex und Martin sind ein eingespieltes Duo und verstehen sich super. Sie pushen sich gegenseitig und sind ein wichtiger Baustein für unsere Mannschaft“, freut sich der sportliche Leiter und Chefcoach Jogi Koch über die Vertragsverlängerungen.

Unterstützt werden die beiden Stamm-Goalies von der erst 18-jährigen Franziska Albl. Das Nachwuchstalent hütet schon seit geraumer Zeit sehr erfolgreich das Tor des Frauen-Bundesliga-Teams der Indians und wurde dort zuletzt deutscher Vizemeister und Pokalsieger. Im vergangenen Jahr sammelte Albl erste Erfahrungen bei den Bayernliga-Herren und konnte prompt überzeugen. In den beiden siegreichen Spielen um Platz drei gegen Pfaffenhofen durfte sie jeweils über die Hälfte lang ran und zeigte, dass auch sie das Zeug hat, sich bei den Männern durchzusetzen. Obwohl auch andere Vereine die Nationalspielerin umwarben wird sie auch kommendes Jahr in Memmingen bleiben und zu weiteren Einsätzen im Indians-Bayernliga-Team kommen.

Nicht mehr zum Kader gehört dagegen Jennifer Harß, die den Verein nach einem kurzen Gastspiel wieder verlassen wird. Nach der Insolvenz des ESV Königsbrunn schloss sich die 25-Jährige im vergangenen Dezember den Rot-Weißen an und zeigte auf Anhieb ihre Klasse. „Jenny hat das toll gemacht. Im Hinblick auf die olympischen Spiele 2014 muss sie aber permanent Einsätze bei den Männern bekommen – und das können wir ihr bei unseren anderen starken Torhütern nicht garantieren. Jenny wird sich woanders durchsetzen, weiß aber auch, dass bei uns immer alle Türen offen stehen für sie“, so Obmann Koch, der in den kommenden Wochen weitere Neuigkeiten rund um den Indians-Kader bekanntgeben will.

 
Radio einschalten