Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
American Football bei den Allgäu Comets in Kempten (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Montag, 21. August 2017
Niederlage für Allgäu Comets gegen Marburg
Allgäuer Footballer kassieren 21:36-Heimniederlage

Die Kemptener Allgäu Comets mussten in der German-Football-League (GFL), der ersten Football-Bundesliga, eine Niederlage hinnehmen. Gegen Marburg stand es am Ende 21:36.

Die Gäste aus Hessen zeigten  von Beginn an, dass sie zu recht in den Playoffs 2017 stehen. Bereits mit ihrem ersten Drive überbrückten sie mit 3 First Downs das ganze Spielfeld und gingen nach nur 3 Minuten mit 7:0 in Führung. Doch die Offense der Comets kam auch schnell ins Spiel. Vor allem mit kurzen Pässen auf Francis Bah überbrückten sie mit vier Spielzügen das ganze Feld. Den finalen Pass fing Hendrik Preis zum 6:7. Der Snap zum Extrapunkt misslang und der improvisierte Passversuch brachte keine Zusatzpunkte. Eine hellwache Comets-Defense bescherte dem Angriff gleich den nächsten Ballbesitz und dies innerhalb der Redzone der Gäste. Cedric Townsend und seine Offense nutzte dies gleich mit dem ersten Spielzug aus. Über Runningback Yosley Povea-Azcuy ging es durch die Mitte zur 14:7 Führung. Die geplante Two Point Conversion auf Orlando Webb gelang auch und die Comets brachten das Stadion zum Toben.  Die Defensive der Comets zwang die Gäste zu einem Punt und das Angriffsrecht ging wieder an die Comets. Dieser Drive war aber schnell zu Ende. Townsend leistete sich eine Interception  und die Marburger standen tief in der Hälfte der Kemptener. Doch auch diesmal wusste die Defense zu überzeugen. Und wieder drückten die Allgäuer aufs Gas. Diesmal war es Receiver Johannes Mörz der nach  Pass von Townsend die 40 Yards alleine in die Endzone lief. Matthias Schäffeler diesmal per Kick erzielte dem Extrapunkt zum 21:7. Beide Teams spielten mit offenem Visier und die Söldner schlugen zurück. Und dies überwiegend mit spektakulären Pässen. Die Gäste überbrückten schnell das Feld und fanden sich kurzer Zeit später, ebenfalls mit einem Pass, in der Endzone wieder. Der Extrapunkt zum 21:14 war ebenfalls gut. Durch eine mehr als unnötige Strafe ging es für die Allgäuer bis an die eigene Endzone zurück. So war es ein leichtes für die Gäste, den Safety zum 21:16 zu erzielen. Und mit dem nächsten Ballbesitz holten sie sich die Führung zurück. Dies geschah einmal mehr durch die Luft. Mit vielen tiefen Pässen gelang ihnen dann auch der Touchdown per Pass zum 21:23 Halbzeitstand.

Zu diesem Zeitpunkt war die Partie völlig offen und die zahlreichen Fans im Stadion hofften auf weitere Offensiv Aktionen in der zweiten Spielhälfte. Doch sie sollten enttäuscht werden. Der Kemptnener  Angriff  hatte Sand im Getriebe und Cedric Townsend leistete sich die nächste Interception und die  Gäste bestraften dies Gnadenlos. Sie zogen ihr erfolgreiches Passspiel in der zweite Hälfte noch präziser durch und die Comets fanden kein Mittel dies zu stoppen. So kamen die Söldner im dritten Quarter zum erneuten Touchdown mit Extrapunkt zum 21:30.

Die Allgäuer Fans puschten ihr Team im letzten Quarter noch einmal kräftig nach vorne und hofften auf den Anschluss Touchdown. Doch alle guten Aktionen wurden entweder durch unnötige Strafen oder die starke Marburger Defensive zunichte gemacht.

Der Gameplan der Gäste ging voll auf und sie kamen auch im letzten Quarter per Passspiel zu Punkten. Der Extrapunkt misslang den Gästen aber den 36:21 Sieg brachten sie ungefährdet über die Zeit.

Wie schon so oft in dieser Saison zeigten die Comets in einem Spiel zwei Gesichter und ließen die Chance auf die Playoff Teilnahme im eigenen Stadion liegen. (pm)


Tags:
gfl football comets allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Allgäu Comets müssen in Marburg ran - Kemptener Footballer erwarten schweres Auswärtsspiel
Die Allgäu Comets müssen am Sonntag den langen Weg zum Auswärtsspiel zu den Marburg Mercenaries antreten. Die Begegnung in Nordhessen wird für die ...
Vorarbeiten für den Tunnel in Bertoldshofen beginnen - Ortsumfahrung Marktoberdorf - Bertoldshofen B 16 / B 47
Mit dem feierlichen Spatenstich am 04. Juli 2017 ist offiziell mit dem Bau der Ortsumfahrung Marktoberdorf–Bertoldshofen begonnen worden. Die Arbeiten für ...
alex modernisiert bis Sommer 2018 Züge im Allgäu - WLAN beim Bahnfahren in modernen Wagen
Ab dem 10. Dezember nimmt der neue alex zwischen Oberstdorf, Lindau und München mit einem veränderten Betriebs- und Fahrplankonzept Fahrt auf. Für den ...
Gewerbeflächen am Flughafen Memmingen gekauft - Städte und Landkreise besiegeln Kauf
Der Notartermin wurde zum Gipfeltreffen führender Politiker der Region Allgäu Donau-Iller: Mit ihren Unterschriften erwarben Oberbürgermeister und ...
Letztes Turnier der Comets U15 - Platz 3 könnte gesichert werden
Am Sonntag, den 29. Oktober geht es für die Jung-Cometen zum letzten Turnier nach Neu-Ulm. Die Gegner sind hier die Neu Ulm Spartans und die Königsbrunn ...
Zwei Spiele zwei Niederlagen bei den Allgäu Comets - Turnier in München verloren
Zwei Spiele – zwei Niederlagen so lautete das ernüchternde Fazit für den Comets Nachwuchs am vergangenen Samstag beim Turnier in München. Das U15 ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Thorsteinn Einarsson
Kryptonite
 
Shawn Mendes
In My Blood
 
Virginia Ernst
No I Ain´t
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Raupen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Vom Allgäu nach Südtirol wandern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Radtouren im Allgäu
 
 
 
Radio einschalten