Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Landratskandidat Dr. Philipp Prestel am Rettungshubschrauber Christoph 17
(Bildquelle: Freie Wähler)
 
Kempten
Freitag, 7. März 2014
Landratskandidat Dr. Philipp Prestel bemängelt zähen Fortschritt
Neuer Standort für Christoph 17 in weiter Ferne

Seit fast zwei Jahren ist der Rettungshubschrauber Christoph 17  nur in einem Provisorium am Flugplatz in Durach stationiert. Für den Landratskandidaten der Freien Wähler Oberallgäu Dr. Philipp Prestel stellt dieser unbefriedigende Zustand ein bemerkenswertes Versagen der politisch Verantwortlichen dar. 

Seit mindestens sechs Jahren ist beim Rettungszweckverband Allgäu (dem auch die Stadt Kempten und der Landkreis Oberallgäu angehören) bekannt,  dass aufgrund der Erweiterungsbaumaßnahmen am Kemptener Klinikum ein neuer Standort für den Rettungshubschrauber Christoph 17 gebraucht wird.

Doch außer weitgehend unbrauchbarer Planungen im Kemptener Norden ist bisher nichts Zielführendes passiert. „Die Millionen-Investition für das im April 2012 errichtete provisorische Hubschrauber-Rettungszentrum (HRZ) am Duracher Flugplatz hätte man sich sparen können, wenn die Verantwort-lichen ihre Hausaufgaben rechtzeitig erledigt hätten“, kritisiert Prestel.  Nur noch verständnislos den Kopf schütteln könne er auch mit Blick auf die Energieverschwendung, weil im provisorisch errichteten Rettungszentrum zehntausende von Euro zum (Zelt-) Dach hinaus geheizt werden.

Für Prestel ist so klar „wie der Bergblick bei Föhnlage“, dass die Stadt Kempten und der Landkreis Oberallgäu mit den weiteren Beteiligten im Rettungs-zweckverband Allgäu in der Standortfrage nun schleunigst zu einer sinnvollen Entscheidung und zu einer Realisierung innerhalb der nächsten ein bis eineinhalb Jahre kommen müssen.  Für Prestel zählt dabei, dass Christoph 17 einsatztaktisch günstig liege und die meteorologischen Bedingungen (wenig Nebel, schnelle Auflösung) des Standorts passen. Daneben müsse selbstverständlich auch die Beeinträchtigung der angrenzenden Wohnbebauung bei dem anstehenden Abwägungsprozess transparent gemacht und berücksichtigt werden.  Fatal wäre es für Prestel, wenn man Christoph 17 von hier abziehen und künftig auf dem früheren Bundeswehrflugplatz in Kaufbeuren stationieren würde. Die Anflugzeiten ins Oberallgäu würden sich dadurch um mindestens zehn Minuten verlängern. „Das ist im Notfalleinsatz sehr wertvolle Zeit, die für den Erfolg der Lebensrettung entscheidend sein kann“, gibt Prestel zu bedenken, der auch eigene Rettungsdiensterfahrung hat.

Aufgrund der ungünstigen meteorologischen Bedingungen (überdurchschnittlich viele Nebelstunden) und der zu erwartenden sehr hohen Baukosten an der Iller im Kemptener Norden - der Plan sieht aufgrund der Hanglage und der Untergrundverhältnisse eine Art Pfahlbau vor -  sprechen für Prestel nicht für diesen Standort.  

Nach einem ausführlichen Gespräch mit Vertretern des Christoph 17 - Teams kann sich  Prestel auch einen Standort südlich von Kempten vorstellen, wenn in der Stadt Kempten nachweislich kein  geeigneter Platz zu finden sei. „Die Crew von Christoph 17 soll Leben retten und dazu muss der Standort des Rettungshubschraubers optimal liegen“, zeigt sich Prestel überzeugt. Ein Standort, von dem aus der Rettungshubschrauber häufig wegen Nebels nicht starten könne, sei Unsinn.

Crew-Mitglied und Rettungsassistent Gerhard Frey informiert: „Wir fliegen rund 1.700 Einsätze pro Jahr, zwei Drittel  davon gehen in südliche Richtung“. Er weiß auch, dass ein Standort für das HRZ im Bereich des Flugplatzes Durach bereits 2009 vom Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement der Universität München empfohlen worden ist. 

 


Tags:
Allgäu Kempten Rettungshubschrauber Christoph 17



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Tag der Ausbildung im Klinikverbund Kempten - Spannende Einblicke in den Arbeitsalltag und Führungen durch die Pathologie
Eine Ausbildung im Klinikverbund Kempten-Oberallgäu ist begehrt: 95 Auszubildende haben im September/Oktober 2017 ihre berufliche Laufbahn an den Klinikstandorten ...
Flugunfall am Tegelberg in Schwangau - Gleitschirmfliegerin erfasste schwangere Fußgängerin und Tochter
Am späten Sonntagnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einer Gleitschirmfliegerin und einer schwangeren Fußgängerin. Die Fliegerin ...
Rollersturz nach einer Igel-Begegnung in Durach - 71-Jähriger will Leben von Igel retten und stürzt
Am gestrigen Sonntag um ca. 20:45 Uhr befuhr ein 71 jähriger Rollerfahrer die Ortsverbindung von Bäuerlings in Richtung Bechen. Ein Igel querte die Fahrbahn ...
Unbekannter Kemptener manipuliert Motorrad - Verbindungskabel des Tachos durchgeschnitten - Täter geflüchtet
Am Sonntagabend, gegen 19:50 Uhr, bemerkte der Halter eines Motorrades, welches An der Weberei 13 in Kempten abgestellt war, dass eine bisher unbekannte Täterschaft ...
Auseinandersetzung vor Kemptner Diskothek - Drei Angreifer treten und schlagen Geschädigten
In der Nacht auf Sonntag, gegen 02 Uhr, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Männern, wobei ein 23-jähriger Kemptener verletzt wurde. Vor der ...
Der Chor Fidelissima aus Ungarn in Kempten - Aufführung der gekürzten Version des Messiah-Oratoriums
Im Juli 2001 organisierte der Kemptener Kammerchor mit dem Chor "Fidelissima" aus der ungarischen Partnerstadt Sopron ein Gemeinschaftskonzert im ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lemo
Der Himmel über Wien
 
David Guetta feat. Sia & Fetty Wap
Bang My Head
 
Måns Zelmerlöw
Heroes
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Jochpass Memorial und die Historic Rallye
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Autounfall Türkheim
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wohnhausbrand in Scheidegg
 
 
 
Radio einschalten