Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Prof. Dr. Alfred Bauer, Fakultät Tourismus und Dr. Peter Lintner, IHK Schwaben, Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Allgäuer Tourismusgespräche
(Bildquelle: AllgäuHITHochschule Kempten)
 
Kempten
Montag, 18. Juni 2018
Allgäuer Tourismusgespräche
Die Auswirkungen des Center Parcs Park Allgäu beleuchtet

Im Rahmen der Allgäuer Tourismusgespräche der Fakultät Tourismus der Hochschule Kempten diskutierten vergangenen Donnerstag knapp 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Tourismusindustrie, Politik und Hochschule die Auswirkungen des am 1. Oktober 2018 eröffnenden Center Parks Park Allgäu auf die Region Allgäu.  

Christoph Muth, General Manager vom Center Parcs Park Allgäu stellte in seiner Präsentation das Unternehmen Center Parcs und insbesondere die Produkte im Park Allgäu vor. Mit einer Investitionssumme von rund 350 Millionen Euro wird der Ferienpark mit 1.000 hochqualitativen Ferienwohnungen mit insgesamt 5.000 Betten und 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf einen Schlag der größte Beherbergungsbetrieb und der größte Arbeitgeber im Tourismus des Allgäus. Zum Konzept von Center Parcs Park Allgäu gehört, das Gelände und das tropische Erlebnisbad Aqua Mundo als Attraktion auch für Einheimische und andere Gäste des Allgäus zu öffnen. Muth machte klar, dass Center Parcs Park Allgäu insbesondere in Sachen Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle im Allgäu einzunehmen beabsichtigt.

Zu den Auswirkungen des Center Parcs Park Allgäu auf die Region nahmen Dr. Peter Lintner von der IHK Schwaben als Vertreter der Wirtschaft und Klaus Holetschek als Mitglied des Landtages und Vorsitzender des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch Schwaben aus der Sicht der Politik Stellung. Das Image und die Marke Allgäu sind bereits in der Namensgebung und im Marketing des Center Parcs gut integriert. Die Auswirkungen auf den Dienstleistungssektor, die Wertschöpfung und die Kaufkraft in der Region wurde als sehr positiv bewertet. Die Herausforderungen für den Center Parcs Park Allgäu liegen in der Rekrutierung und Ansiedlung von Fachkräften und für die Region in der besseren Integration und Verzahnung der Verkehrsträger. Die Nachfrageverschiebung von Mitbewerbern hin zum Center Parcs wurde als eher gering eingeschätzt.

Für die Bewältigung der Herausforderungen wurde der Kooperationswille von Industrie, Politik, Destination und Hochschule deutlich. Die Teilnehmer waren sich darüber einig, dass der Center Parcs Park Allgäu eine riesige Chance für den Tourismus ist, die Positionierung und die Attraktivität des Allgäus zu erhöhen und die Entwicklung von weiteren Tourismusprodukten in der Region zu fördern. Das Allgäuer Tourismusgespräch der Hochschule Kempten hat sich auch an diesem Abend als erfolgreiches Veranstaltungsformat für regionale Netzwerkbildung zum Austausch von Unternehmenspraxis und Wissenschaft erwiesen. 

Kontakt und weitere Informationen: Prof. Dr. Markus Landvogt Tel.: +49 (0) 831 2523-9518 E-Mail: Markus.Landvogt@hs-kempten.de


Tags:
tourismusgespräche centerpark auswirkungen allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Die Wirtschaft in Memmingen blüht - Die Zukunft des Arbeitsmarkts - Unternehmen bewerben sich bei Kandidaten
Die Wirtschaft in Memmingen blüht, die Beschäftigungsquote steigt seit einigen Jahren konstant an. Doch wird so auch der Arbeitsmarkt der Zukunft aussehen? ...
Einweihung des neuen BOSCH- Logistik-Anbaus - Höhentraining für die Arbeit im Hochregallager
Bosch hat eine neue Halle- B310 Süd - in Immenstadt Seifen gebaut. Die Rohbauerstellung erfolgte in 5 Monaten, die Abdichtung von Dach und Fassade erfolgte ...
Kempten: 4. Allgäuer Lungentage - Lungenkrebs: Erfolge mit Immuntherapie
150 Besucher beim Patiententag im Rahmen der 4. Allgäuer Lungentage. Kempten, 24. April 2018.  Großen Anklang fand der Patiententag im Rahmen der ...
Nächste Schritte im BIOINVENT-Projekt im Oberallgäu - Erfassung der Vegetation durch die Universität Hohenheim
Ein Team der Universität Hohenheim ist derzeit im Oberallgäu unterwegs, um im Rahmen des BIOINVENT-Projektes die Vegetation auf Grünlandflächen zu ...
Ludwig Hartmann spricht in Kaufbeuren - Betonflut eindämmen - damit Bayern Heimat bleibt!
In Deutschland werden jedes Jahr rund 62 Hektar pro Tag, dass sind circa 94 Fußballfelder als Siedlungsflächen und Verkehrsflächen neu ausgewiesen. ...
Länderbahn verwundert über Verhalten der EVG - Warnstreik bei Zugangebot "alex" trotz verbessertem Angebot
Die Länderbahn hat sich von den Streiks der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) Anfang der Woche überrascht gezeigt. Der Betreiber des "alex" ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Bag Raiders
Way Back Home
 
Kygo feat. Ella Henderson
Here for You
 
Thorsteinn Einarsson
Galaxy
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwarzstörche
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Johanniter RTW
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
BLZ Füssen
 
 
 
Radio einschalten