Moderator: Manfred Prescher
mit Manfred Prescher
Sendung: AllgäuHIT am Morgen
 
 
Beim Fachtag Demenz am Klinikum demonstrierte das „Cafe-Konfetti“-Team der Alzheimergesellschaft Allgäu den Workshop-Teilnehmern die Arbeit mit dem Schwungtuch..
(Bildquelle: Cilia Schramm/Klinikverbund)
 
Kempten
Montag, 26. September 2016
110 Teilnehmer beim Fachtag Demenz am Klinikum Kempten
Neun Workshops rund ums Gedächtnistraining

„Überwältigend“ war nach den Worten der Demenzbeauftragten am Klinikum Kempten, Renate Barnsteiner, die Resonanz auf den 2. Fachtag Demenz am Klinikum Kempten. 110 Beschäftigte aus der stationären und ambulanten Alten- und Krankenpflege nutzten die Gelegenheit zur Weiterbildung. Im Mittelpunkt der Vorträge und Workshops stand das Thema „Nichtmedikamentöse Therapie der Demenz“. Veranstalter waren das Klinikum und das Bezirkskrankenhaus Kempten in Kooperation mit der Alzheimergesellschaft Allgäu.

„Das Thema Demenz ist für die Betroffenen und ihre Familien ein schwerer Schicksalsschlag“, sagte eingangs Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Ricardo Felberbaum. Werde aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung zusätzlich ein Krankenhausaufenthalt notwendig, erfordere dies bei allen Beteiligten großes Verständnis und Einfühlungsvermögen. Am Klinikum biete das Café „Vergissmeinnicht“ konkrete Hilfe an und entlaste somit die Pflegekräfte. Dort gibt es in nostalgischer Atmosphäre einen gemeinsamen Mittagstisch für ältere und demente Menschen. 20 speziell geschulte Helferinnen und Helfer nehmen sich im Wechsel jeden Tag drei Stunden Zeit für ihre betagten Gäste. Renate Barnsteiner: „Ohne diesen tatkräftigen Einsatz unserer Ehrenamtlichen wäre dies nicht möglich.“

Geriatrisches Team

Altersmediziner Michael Hartel (Oberarzt Geriatrie) stellte die Akutgeriatrie im Klinikverbund Oberallgäu vor. Ältere Menschen erhalten dort eine multimodale Therapie, die auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Zentrale Inhalte sind Bewegung und Ernährung. Zum geriatrischen Team gehören neben den Ärzten speziell geschultes Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Psychotherapeuten und Mitarbeiter des Sozialdienstes. Auch dort sind sechs ehrenamtliche Mitarbeiter im Einsatz. Sie erleichtern den Patienten den Aufenthalt in der Klinik durch Unterstützung beim Essen, durch Vorlesen oder gemeinsame Spiele.

Dr. Stephanie Kirschhock, Oberärztin der Alterspsychiatrie am Bezirkskrankenhaus, befasste sich mit der „Delir-Prophylaxe“. Um akuten Verwirrtheitszuständen bei älteren Menschen vorzubeugen, seien etwa regelmäßige Essenszeiten und ein strukturierter Alltag wichtig. Reizüberflutung gelte es hingegen zu vermeiden. Musiktherapeutin Mona Chaib informierte über die neurologische Musiktherapie am Bezirkskrankenhaus. „Musik ist eine der Möglichkeiten, demenzkranken Menschen ihre Stimme wieder zu geben“, sagte sie. Gemeinsames Singen und Musizieren bekannter Lieder wecke bei schwindendem Gedächtnis ein Gefühl der Verbundenheit und Vertrautheit.

Cafe Konfetti“ stellt sich vor

Großen Anklang fanden neun Workshops. Diese beschäftigten sich mit Gedächtnistraining, Musiktherapie, Sitzgymnastik, Ergotherapie und Aromatherapie. Ein Thema war auch die Arbeit mit Angehörigen von Bewohnern in Pflegeheimen. Daneben stellten sich das Cafe „Vergissmeinnicht“ und das „Cafe Konfetti der Alzheimergesellschaft Allgäu vor. Dieses bietet in Kempten regelmäßige Betreuungsnachmittage mit erlebnisorientierten Aktivitäten wie Sitzgymnastik, Malen, Basteln und Singen an. (cis)


Tags:
Demenz Gedächtnis Training Klinik



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Vierschanzentournee in Oberstdorf ist gesichert - Genügend Schnee in allen Arenen der Skisprung-Serie
Grünes Licht für die 66. Vierschanzentournee: Bereits mehr als zwei Wochen vor dem Start des Auftaktspringens in Oberstdorf haben jetzt alle vier Tourneeorte ...
Flexibus soll im Landkreis Unterallgäu fahren - Mobilität auf dem Land soll gestärkt werden
Dass der sogenannte Flexibus im Unterallgäu eingeführt werden soll, dafür hat sich der Kreistag bereits im Oktober ausgesprochen. Jetzt hat das Gremium ...
Werthmann GmbH aus Kempten spendet für Klinikclowns - „Spenden statt schenken“
Nach dem Motto „Spenden statt schenken“ verzichtete die Werthmann Verkaufsautomaten GmbH auf Weihnachtsgeschenke für die Kunden. Stattdessen spendete ...
Pfronten: Vermisste Jugendliche unterkühlt aufgefunden - 15-Jährige erfolgreich per Handy geortet
PFRONTEN. Am Donnerstagabend wurde eine 15-jährige Schülerin durch ihren Betreuer als vermisst gemeldet. Das Mädchen verirrte sich alleine beim Wandern ...
Wolfgang Bunz referierte in Immenstadt - Was Rückenschmerz mit Faszien zu tun hat
Wunderwerk Faszie: Aktuelle Forschungen belegen, dass das Weichteilgewebe des menschlichen Binde- und Stützgewebeapparates maßgeblich an der Muskelarbeit ...
Was Rückenschmerz mit Faszien zu tun hat - Wolfgang Bunz referiert vor 100 Berufskollegen im Gesundheitszentrum Immenstadt
Wunderwerk Faszie: Aktuelle Forschungen belegen, dass das Weichteilgewebe des menschlichen Binde- und Stützgewebeapparates maßgeblich an der Muskelarbeit ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Filous feat. James Hersey
How Hard I Try
 
Robbie Williams
Party Like a Russian
 
Axwell Ingrosso
More Than You Know
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wartehäuschen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Naturdenkmal
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Nadelöhr
 
 
 
Radio einschalten