ESV Kaufbeuren siegt in Freiburg 4:1 - Drei volle Punkte für die Allgäuer Joker im Breisgau | Radio AllgäuHIT
Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Der ESV Kaufbeuren bei einem Heimspiel in der neuen erdgas schwaben arena (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kaufbeuren
Sonntag, 11. Februar 2018
ESV Kaufbeuren siegt in Freiburg 4:1
Drei volle Punkte für die Allgäuer Joker im Breisgau

Der ESV Kaufbeuren hat in der DEL2 einen 4:1-Auswärtserfolg in Freiburg feiern können. Nach einem guten Auswärtsspiel im Breisgau nahmen die Joker volle drei Punkte mit ins Allgäu.

Der ESV Kaufbeuren startete gut in die Partie und übte auch sofort Druck auf die Freiburger Defensive aus. Charlie Sarault und Tim Wohlgemuth prüften auch so gleich EHC Torhüter Miroslav Hanuljak. Charlie Sarault war es dann auch, der in der fünften Spielminute das 0:1 erzielte. Der Kanadier nutzte einen Abpraller nach einem Schuss von Philipp de Paly, in dem er schnell um das Freiburger Tor kurvte und die Scheibe in diesem zum Führungstreffer für die Allgäuer unterbrachte. In der Folge waren die Kaufbeurer weiter das Spielbestimmende Team, aber die Freiburger kamen mit der Zeit auch besser in die Partie. Beide Torhüter hatten Möglichkeiten sich auszuzeichnen und taten dies bravourös. Sami Blomqvist traf Sekunden vor der Pausensirene im Powerplay noch die Latte und verpasste somit nur um Haaresbreite den zweiten Treffer für seine Farben.

Das zweite Drittel begann für die Joker wie der letzte endete. Sami Blomqvist traf nach wenigen Sekunden noch in Überzahl agierend den Pfosten des Freiburger Gehäuses. Als der ESV Kaufbeuren dann das erste Mal in Unterzahl spielen musste, schickte Sami Blomqvist, nach einem starken Zweikampf in der eigenen Zone, mit einem schönen Pass Charlie Sarault auf die Reise und der Kanadier schob Miroslav Hanuljak die Scheibe gekonnt zum 0:2 zwischen die Beine. Das Spiel wurde nach dem zweiten Treffer der Allgäuer nun offener. Die Wölfe suchten ihr heil mehr in der Offensive und schafften es auch immer wieder die Joker Defensive zu beschäftigen und Stefan Vajs musste mehrfach eingreifen und seine Mannschaft vor einem Gegentreffer bewahren. Bei einem weiteren Powerplay der Breisgauer war der Kaufbeurer Schlussmann dann aber geschlagen. In der 33. Spielminute hatte Freiburgs Stürmer Radek Duda viel zu viel Platz und nutzte diesen mit einem trockenen Handgelenkschuss zum 1:2 Anschlusstreffer. Die Freiburger versuchten daraufhin schnell auf den Ausgleichstreffer zu drücken und die Kaufbeurer Verteidiger hatten alle Hände voll zu tun, um einen weiteren Gegentreffer zu verhindern. Kurz vor der Pause erzielte Max Schäffler bei einem Konter mit der Rückhand das 1:3. Sami Blomqvist setzte seinen Sturmpartner mit einen schönen Pass in Szene und der gebürtige Kaufbeurer lies sich diese Chance nicht entgehen und überwand Miroslav Hanuljak im Tor des EHC gekonnt.

Das dritte Drittel spielten die Kaufbeurer sehr clever. Mit einem guten Forecheck machten die Joker den Freiburgern das Leben im Spielaufbau immer wieder schwer. Auch in der eigenen Zone verteidigten die Allgäuer weiterhin gut und ließen kaum gute Torchancen des EHC zu. Die beste hatte Radek Duda, der frei vor Stefan Vajs am Kaufbeurer Torhüter scheiterte. Auf der Gegenseite hatte Sami Blomqvist bei einem Highway die Chance auf die Vorentscheidung. Der Kaufbeurer Goldhelm verzog alleine vor Torhüter Miroslav Hanuljak knapp. In der 58. Spielminute musste Charlie Sarault für zwei Minuten auf die Strafbank und der EHC Freiburg setzte durch die Herausnahme von Torhüter Miroslav Hanuljak alles auf eine Karte und agierte mit sechs gegen vier Feldspieler. Die Breisgauer zogen ein gefährliches Powerplay auf und es brannte lichterloh vor dem Kaufbeurer Gehäuse. Jedoch blockten unter anderem Sebastian Osterloh und Daniel Oppolzer in letzter Sekunde noch gefährliche Schüsse ab und auch Stefan Vajs zeigte tolle Paraden und den Wölfen sollte somit kein weiterer Treffer mehr gelingen. Im Gegenteil. Kurz nach dem Charlie Sarault von der Strafbank zurück kam und die Scheibe eroberte, lupfte Max Schäffler die Hartgummischeibe aus dem eigene Drittel zum 1:4 Endstand in das leere Freiburger Tor. (pm)

Tore: 0:1 (4.) Charlie Sarault ( Philipp de Paly , Tim Wohlgemuth ), 0:2 (25.) SH1 Charlie Sarault ( Sami Blomqvist ), 1:2 (33.) PP1 PP1 Radek Duda ( Dennis Meyer , Jannik Herm ), 1:3 (39.) Maximilian Schäffler ( Steven Billich , Sami Blomqvist ), 1:4 (60.) EN Maximilian Schäffler ( Charlie Sarault )


Tags:
esvk del2 allgäu eishockey



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
1.100 Zuschauer bei erstem Training des ESV Kaufbeuren - Mannschaftsvorstellung auf dem Eis ein voller Erfolg
Öffentliches Eistraining wieder einer voller Erfolg Zuerst präsentierten sich die Nachwuchsmannschaften des ESV Kaufbeuren samt ihren Trainern und ...
ESV Kaufbeuren veranstaltet öffentliches Eistraining - Kennenlernen und Wiedersehen auf dem Stadionvorplatz
Endlich. Die Sommerpause 2018 gehört in wenigen Tagen der Vergangenheit an. Die Eiszeit 2018/2019 beginnt. Am Freitag den 10. August 2018 um 19:00 Uhr steht ...
Jonas Schlenker (23) kommt zum ERC Sonthofen - Allgäuer-Eishockey- Oberligst verpflichtet neuen Angreifer
Eine weitere Position im Angriff kann der Allgäuer Eishockey-Oberligist ERC Sonthofen mit Jonas Schlenker besetzt werden. Der 23-jährige, gebürtige ...
Haug und Miller bleiben bei den EV Lindau Islanders - Bayerische Bodenseetruppe erhält Oberliga-Lizenz
Gute Nachrichten für die EV Lindau Islanders. Nicht nur, dass die Lindauer vom Deutschen Eishockey Bund (DEB) die Lizenz für die Oberliga Süd ohne ...
ECDC Memmingen erhält Lizenz und neuen Spieler - Hoffnungsvoller Nachwuchsspieler Julian Becher kommt
Der ECDC Memmingen hat vom Deutschen Eishockey Bund die Lizenz zur Teilnahme an der Oberliga-Süd erhalten. Die Indians starten damit Ende September in ihre zweite ...
Doppelte Verstärkung für den ESV Buchloe - Maximilian Schorer und Michal Telesz sind die ersten beiden Neuzugänge
Vier Abgänge musste der ESV Buchloe bereits verzeichnen, zu denen letzte Woche mit Maximilian Raß nun sogar Nummer fünf hinzukam. Doch jetzt können ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
El Profesor
Bella Ciao (HUGEL Remix)
 
Avicii
Waiting For Love
 
Christina Stürmer
In ein paar Jahren
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Seenoteinsatz Bodensee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwarzstörche
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Johanniter RTW
 
 
 
Radio einschalten