Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Polizei
(Bildquelle: Allgäuhit / Alexander Fleischer)
 
Bodensee - Lindau
Montag, 7. März 2016
Großeinsatz für Lindauer Polizei
Verbotene Gegenstände und Anabolika bei Hockerähnlichem Treffen sichergestellt

Zufrieden mit dem Einsatzverlauf am Sonntag, 06.03.2016, in Lindau ist das einsatzführende Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, welches von verschiedenen Dienststellen sowie Einheiten der Bereitschaftspolizei unterstützt wurde. 

Bereits im Vorfeld war die geplante Zusammenkunft von Teilnehmern einer rockerähnlichen Gruppierung am Bodensee bekannt geworden, woraufhin entsprechende Vorbereitungen seitens der Polizei getroffen wurden. Ziel war es, jegliche Sicherheitsstörungen, ausgehend von den Teilnehmern der Veranstaltung in der Diskothek oder von anderen Personen/Gruppierungen, bereits im Ansatz zu verhindern, zu unterbinden sowie gesetzliche Verstöße konsequent zu verfolgen.

Hierzu wurden die aus dem Bundesgebiet sowie von Österreich und aus der Schweiz anreisenden Teilnehmer an mehreren eigens eingerichteten Kontrollstellen im Stadtgebiet überprüft und Durchsuchungen nach gefährlichen oder verbotenen Gegenständen vorgenommen. Kontrolliert wurden knapp 300 Personen sowie deren benutzte Fahrzeuge.

In vier Fällen wurden Strafverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittel- bzw. Arzneimittelgesetz eingeleitet Sichergestellt wurde u.a. eine Stückzahl von 95 anabolen Steroiden. In drei weiteren Fällen wurden verbotenerweise mitgeführte Einhandmesser aufgefunden, was eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Waffengesetz nach sich zieht. 

Darüber hinaus wurden weitere Gegenstände sichergestellt, die zwar nicht verboten sind, deren Mitnahme auf ein derartiges Treffen aus Gründen der Gefahrenabwehr jedoch unterbunden wurde (u.a. unterschiedliche Messer, Quarzhandhandschuhe, Schlagstock).

Gegen eine Person bestand aufgrund einer bislang nicht bezahlten Geldstrafe ein Haftbefehl. Nachdem vier mitangereiste Bekannte des Betroffenen den offenen Geldbetrag bezahlten, konnten alle fünf ihren Weg zur Veranstaltung fortsetzen.

Im Rahmen der Vorkontrollen sowie im Umfeld der Veranstaltungsörtlichkeit wurden bis zum Einsatzende keine relevanten Störungen im öffentlichen Raum verzeichnet. 

Der polizeiliche Einsatzleiter, Polizeirat Sven-Oliver Klinke, zeigt sich mit dem Verlauf zufrieden und bedankt sich bei allen Einsatzkräften: „Unser Konzept ist aufgegangen. Beim Treffen von Mitgliedern rockerähnlicher Gruppierungen, egal welcher Zugehörigkeit, verfolgen wir im Hinblick auf etwaige Sicherheitsstörungen eine Null-Toleranz-Strategie. Mein Dank gilt den über 300 Einsatzkräften für Ihr besonnenes und gleichzeitig sehr konsequentes Vorgehen.“ (PP Schwaben Süd/West)


Tags:
polizei rocker treffen allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Q12-Party in Oberstdorf verläuft weitgehend friedlich - Nur wenige alkoholbedingte Ausfälle
Die am Freitagabend in der Oberstdorfer Oybele-Halle stattgefundene Q-12-Party des Oberstdorfer Gymnasiums lockte aus dem ganzen südlichen Oberallgäu bis zu ...
14-Jähriger bedroht Konrektor in Kempten - Schulverweis und Unterbringung in Klinik
Am Freitag wurde die Polizei zu einer Schule in Kempten gerufen. Die Schulleitung hatte die Polizei informiert, da ein Gespräch zwischen einem 14-jährigen ...
Der Gleitschirmflieger konnte sich Retten - Glücklicherweise blieb der Gleitschirmflieger unverletzt
Einen Einsatz von Rettungskräften löste am Donnerstagnachmittag eine Meldung aus, dass ein Gleitschirmflieger im Bereich des Falkenstein im ...
Gefährliche Körperverletzung in Kempten - Mann schlägt mit Holzlatte auf junge Frau ein
Gestern Nachmittag drohte ein 40 Jahre alter Mann einer 21-Jährigen, eine Holzlatte ins Gesicht zu schlagen. Die junge Frau konnte sich jedoch in die Wohnung ...
80 000 Euro Schaden bei Hindelang - Pistenraupe hinterlässt eine Spur der Verwüstung
Gestern Nachmittag wollten Arbeiter im Bereich der Iselerstraße eine Pistenraupe ohne Ketten zu ihrem Bestimmungsort am Berg ziehen. Sie war mit einem Stahlseil ...
Kontrolle in Füssen ergab 1,8 Promille - Fahrer fuhr wohl betrunken von Italien nach Füssen
Am 18.10.2018 gegen 2:30 Uhr wurde in Ziegelwies ein Pkw-Fahrer kontrolliert. Er gab an, von Italien nonstop nach Füssen gefahren zu sein. Da der Fahrer nach ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Simon Lewis
Hey Jessy
 
X Ambassadors
Renegades
 
Green Day
Wake Me Up When September Ends
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
 
 
Radio einschalten