Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Die Allgäuer Europaabgeordnete Ulrike Müller, Freie Wähler
(Bildquelle: Ulrike Müller)
 
Allgäu
Mittwoch, 16. Mai 2018
Ulrike Müller: Wettbewerbsgleichheit bei Landwirtschaft
Keine Nachteile durch unterschiedliche Standards

Der Agrarausschuss des Europäischen Parlaments hat heute die Vorschläge zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 verabschiedet. Der Kemptener Europaabgeordneten Ulrike Müller (FREIE WÄHLER) ist dabei besonders wichtig, dass die Wettbewerbsgleichheit unter den Mitgliedstaaten garantiert ist. „Für die Landwirte darf es nicht zu Wettbewerbsnachteilen kommen, wenn die einzelnen Mitgliedsstaaten unterschiedlich hohe beziehungsweise niedrige Standards festlegen“, erklärt Müller.

Ein besonderer Fokus müsse zudem auf den kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betrieben liegen: Deren Stärkung und Erhalt liegen Müller besonders am Herzen. „Um weiter kosteneffizient wirtschaften und wettbewerbsfähig arbeiten zu können, brauchen unsere Landwirte Zugang zu moderner Technik. Nicht nur große, sondern auch kleine und mittlere Betriebe sollen von der Digitalisierung profitieren“, fordert Müller. Es könnten Ressourcen gespart und auch Erträge gesteigert werden.

Die Europaabgeordnete befürwortet die Beibehaltung des bewährten Zwei-Säulen-Modells mit moderater Weiterentwicklung sowie Anpassung an verändernde Gegebenheiten und Umstände. Zudem soll es den Ausgleich von zusätzlichen Umweltleistungen auch weiterhin geben.

Zusammen mit ihrer Fraktion fordert Müller die Kommission auf, die Vorschläge des Europäischen Parlaments für die neue GAP nach 2020 zu berücksichtigen. (pm)


Tags:
landwirtschaft eu gap müller



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Q12-Party in Oberstdorf verläuft weitgehend friedlich - Nur wenige alkoholbedingte Ausfälle
Die am Freitagabend in der Oberstdorfer Oybele-Halle stattgefundene Q-12-Party des Oberstdorfer Gymnasiums lockte aus dem ganzen südlichen Oberallgäu bis zu ...
Gülle läuft bei Eppishausen in Haselbach - Wasserwirtschaftsamt prüft Verschmutzungsgrad
Am Freitagabend befüllte ein Landwirt im Unterallgäuer Eppishausen sein Güllefass. Dieser bemerkte nicht, dass dieses Güllefass schon voll war. Auch ...
Der Gleitschirmflieger konnte sich Retten - Glücklicherweise blieb der Gleitschirmflieger unverletzt
Einen Einsatz von Rettungskräften löste am Donnerstagnachmittag eine Meldung aus, dass ein Gleitschirmflieger im Bereich des Falkenstein im ...
80 000 Euro Schaden bei Hindelang - Pistenraupe hinterlässt eine Spur der Verwüstung
Gestern Nachmittag wollten Arbeiter im Bereich der Iselerstraße eine Pistenraupe ohne Ketten zu ihrem Bestimmungsort am Berg ziehen. Sie war mit einem Stahlseil ...
Totalschaden an Corvette nach Unfall auf A7 im Allgäu - Sportwagenfahrer prallt bei Überholvorgang in Leitplanke
Zu schnell unterwegs war der Fahrer einer Corvette aus der Schweiz am späten Donnerstagnachmittag auf der A 7 Richtung Füssen. Kurz nach der Anschlussstelle ...
Felssturz am Hochvogel nur eine Frage der Zeit - Moderne Technik soll Vorhersage möglich machen
Am 2.592 Meter hohen Hochvogel in den Allgäuer Alpen klafft ein rund 40 Meter langer, acht Meter tiefer und etwa drei Meter breiter Spalt. Dass es zu einem ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Glasperlenspiel
Geiles Leben
 
Luis Fonsi & Demi Lovato
Échame La Culpa
 
Zoë
Mon Coeur a Trop Aimé
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
 
 
Radio einschalten