abl: Bayerischer Landtag erkennt Notwendigkeit der Flüchtlingsbeschulung - Abgeordnete diskutieren morgen über Sondermittel | Radio AllgäuHIT
Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Allgäu
(Bildquelle: AllgaeuHIT)
 
Allgäu - München
Mittwoch, 10. Juni 2015
abl: Bayerischer Landtag erkennt Notwendigkeit der Flüchtlingsbeschulung
Abgeordnete diskutieren morgen über Sondermittel

Mit Freude und Genugtuung nimmt Ursula Lay zur Kenntnis, dass der Bildungsausschuss Bayerische Landtag eine Expertenanhörung zum Thema Zukunft der Bildungsangebote für schul- und berufschulpflichtige Flüchtlinge bzw. Asylbewerber/innen in Bayern“ veranstaltet.

Die Präsidentin der abl: „Die unvermindert hohe Zahl von Flüchtlingen und die damit verbundenen notwendigen Aufgaben erfordern gesonderte Wege der Finanzierung. Mit der Regelausstattung an Lehrpersonal, Verwaltungskräften, Räumen und Mitteln kommen wir in den Schulen nicht mehr zurecht“, konstatiert die Präsidentin der abl, Ursula Lay. „Vor allem die Grund- und Mittelschulen, die Berufsschulen, aber auch die anderen weiterführenden Schularten leisten seit Monaten Enormes, um junge Menschen in sehr schwierigen Situationen zu unterrichten und ihnen in Bayern Chancen zu eröffnen.“

Flüchtlingshilfe und -eingliederung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Von daher fordert die Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl), dass es für diese Sonderaufgaben auch Sondermittel geben muss. Schon vor einigen Wochen schlug die abl vor, für diese längerfristige gesamtgesellschaftliche Aufgabe Organisations- und Finanzierungsmodelle mit einem gesonderten Budget zu schaffen, an dem sich neben Kultus- und Sozialministerium auch alle anderen Ministerien beteiligen. Die Aufgabe betrifft alle Ministerien und Behörden mit unterschiedlicher Intensität und unterschiedlichem Spektrum. Die einzelnen Ministerien müssen die Möglichkeit haben, aufzulisten, welche Erwartungen sie haben und welche Maßnahmen für sie wichtig sind. Diese neben den bisherigen Angeboten zur Beschulung und Eingliederung zu leistenden Aufgaben sind im bestehenden System nur unvollständig und extrem schwierig zu leisten. Die abl schlägt deshalb eine zeitlich befristete Taskforce vor, die über speziell auf diese Anforderungen hin weiterqualifizierte Bewerberinnen und Bewerber der Wartelisten verschiedener Lehrämter gebildet werden könnte.

Dazu eine kurze Bestandsaufnahme der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl):
1600 Förderlehrkräfte stehen an Grund- und Mittelschulen zur Verfügung, die eine Differenzierung und Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund ermöglichen. Diese Förderlehrkräfte sind aber eigentlich mit ihrem regulären Einsatz zur differenzierte und individualisierte Förderung mehr als ausgelastet; es sind keine zusätzlichen Kräfte.
An 75 Standorten in rund 260 Klassen werden rund 4500 berufsschulpflichtige Flüchtlinge und Asylbewerber beschult. Sie nehmen an einem zweijährigen Programm teil mit dem Ziel Deutschkenntnisse zu erwerben und sich auf eine Berufsausbildung oder den weiteren schulischen Weg vorzubereiten. Mit den vorhandenen Kapazitäten können derzeit nur gut 30 Prozent der berufsschulpflichtigen Asylbewerber und Flüchtlinge beschult werden.
Vorkurse zur Sprachförderung im Vorschulalter finden in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Sozialministerium statt. Dies sind aber keine zusätzlichen Kurse, sondern wurden auf die Zahl 260 für Migrantenkinder und deutsche Kinder mit Sprachdefiziten ausgeweitet.

Die abl begleitet sowohl den Bildungsausschuss als auch den Landtag wie die Staatsregierung gerne bei dieser Aufgabe.


Tags:
politik asyl schulung diskussion



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Biomassehof Allgäu Beispiel für lokale Energiewende - Freie Wähler fordern Ministerium für Energiewende und Digitalisierung
Gemeinsam besuchten die Oberallgäuer Bezirkstagskandidaten Klaus Burkhard und Philipp Prestel mit den Landtagskandidaten Hugo Wirthensohn, Leopold Herz, Hubert ...
Kempten: Angriffe gegen Polizeibeamte - Jugendliche erwarten Anzeigen
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in drei Fällen zu Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte durch alkoholisierte Personen. Im ersten Fall wurde ein ...
Wölfe reißen offenbar Kälber im Oberallgäu - Herz: Schutz der Weidetiere nur bedingt möglich
„Direkt vor meiner Haustür“ sind zwischenzeitlich besorgniserregende Fälle von Nutztierrissen erfolgt, sagt MdL Dr. Herz, agrarpolitischer Sprecher ...
Verkehrszählung als Startschuss für Umgehung Steinbach - Gefahr und Verkehrslärm sollen eingedämmt werden
Am Sonntag um 9 Uhr startete pünktlich die 24-Stunden-Verkehrszählung in Steinbach. Die Anwohner wollten mit dieser Aktion zeigen, wie dringlich die Umgehung ...
Jugendliche schlagen nahe Lachen auf Arbeiter ein - Polizei sucht nach 16- bis 17-jährigen Jungen
Ein Jugendlicher befuhr am Mittwoch gegen 23:20 Uhr mit seinem Fahrrad ein Firmengelände Höhe Einöde in Hetzlinshofen im Unterallgäu, als er durch ...
Naturerlebnis alpin im Allgäu wichtiger Impulsgeber - Kreuzer: Schwaben künftig Naturschutzregion Nummer 1 im Freistaat
Mit dem neuen Bayerischen Artenschutzzentrum in Augsburg und dessen Vernetzung mit dem Biodiversitätszentrum in der Rhön, dem Donauaquarium sowie mit dem ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dua Lipa
Hotter Than Hell
 
Die Fantastischen Vier feat. Clueso
Zusammen
 
David Guetta feat. Zara Larsson
This One´s For You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Seenoteinsatz Bodensee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwarzstörche
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Johanniter RTW
 
 
 
Radio einschalten