Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Von links: Dietmar Jansen, Jürgen Wechsler- Bezirksleiter IG Metall Bayern, Carlos Gil
(Bildquelle: IG Metall)
 
Allgäu
Dienstag, 26. April 2016
IG Metall Allgäu hat seine Geschäftsführer wiedergewählt
Dietmar Jansen und Carlos Gil bleiben an Gewerkschaftsspitze

Bei der konstituierende Delegiertenversammlung der IG Metall Allgäu stellten sich die amtierenden Geschäftsführer, Dietmar Jansen, 1. Bevollmächtigter und Carlos Gil, 2. Bevollmächtigter für die Periode 2016-2019 wieder zur Wahl. Mit großer Mehrheit wurden beide- Dietmar Jansen 95,2% und Carlos Gil 98,5%-  von den Delegierten wiedergewählt. Jansen und Gil bedankten sich bei den Delegierten für die große Zustimmung. "Wir haben in den letzten vier Jahren als IG Metall Allgäu viel bewegen können und haben unsere gesteckten Ziele erreicht", so Jansen und Gil. „Aber auch in der Zukunft gibt es noch viel zu tun und wir freuen uns die nächsten vier Jahre, betonten die zwei Geschäftsführer der IG Metall Allgäu.

Neben dem 1. und 2. Bevollmächtigten wurde das geschäftsführende Gremium- der Ortsvorstand- gewählt. 13 ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen, die in den nächsten 4 Jahren ebenfalls die Geschicke der IG Metall Allgäu lenken werden.

Robert Breibeck (PMG Füssen GmbH), Joachim Dorra (Liebherr Verzahntechnik GmbH),  Gabriele Formann (AGCO GmbH), Walter Föger (Cofely Refrigeration GmbH), Angelika Hartmann (Rohde und Schwarz Messgerätebau GmbH), Anton Heiler (Grob-Werke GmbH & Co KG), Günther Huber (Voith Turbo BHS Getriebe GmbH) , Peter Kattner (Robert Bosch GmbH), Mario Krainhöfner (Deckel Maho Pfronten GmbH), Angela Ostenried (Robert Bosch GmbH), Alfred Quantius (Goldhofer AG), Michael Schnitzer (AGCO GmbH), Herbert Wellenberger (Liebherr Aerospace Lindenberg GmbH)

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern und Verhandlungsführer bei den laufenden Tarifverhandlungen in der Metall- Elektroindustrie berichtete den über 100 Teilnehmer über den Verlauf der ersten zwei Verhandlungen: „Das Angebot der Arbeitgeber von 0,9 Prozent mehr Geld und einer Einmalzahlung von 0,3 Prozent,  wurde in der Diskussion in den Betrieben eher als Provokation denn als Angebot von den Belegschaften aufgenommen. Die Arbeitgeber steuern ganz gezielt auf eine harte Auseinandersetzung zu. Das Angebot wird weder der wirtschaftlichen Situation noch dem Engagement der Beschäftigten gerecht, stattdessen provoziert die Gegenseite eine frühzeitige Eskalation der Tarifrunde“, sagte Jürgen Wechsler.

Ein weiterer Verhandlungstermin ist für den 28. April 2016, in Augsburg vorgesehen. Die Friedenspflicht endet am Donnerstag, den 28. April 2016 um 24:00 Uhr. Somit kann ab 29. April 2016 ab Null Uhr zu Warnstreiks aufgerufen werden. „Wir sind verhandlungsbereit, lautet die Kernbotschaft der IG Metall Bayern,“ Wechsler weiter, „zwingende Notwendigkeit dazu ist aber ein deutlich besseres, realistisches und vernünftiges Angebot. Wenn die Arbeitgeberseite jedoch eine Eskalation nicht vermeiden möchte, scheuen wir keine Auseinandersetzung- auch nicht im Allgäu.“

Des Weiteren wurden die Mitglieder für die Tarifkommissionen der bayrischen Metall- und Elektroindustrie und der Hutindustrie von den Delegierten gewählt.

Das Gebiet der IG Metall Allgäu umfasst das gesamte bayerische Allgäu. Bereits im Februar und März 2016 waren die rund 10.000 Mitglieder der IG Metall Kempten aufgerufen, die Zusammensetzung der Delegiertenversammlung neu zu bestimmen. Die Delegiertenversammlung ist das höchste Beschlussfassende Gremium der IG Metall Allgäu. Insgesamt setzt sich die Delegiertenversammlung aus 67 Allgäuer Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zusammen. 


Tags:
allgäu IG Metall geschäftsführung wahlen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Landtags- und Bezirkswahl in der Stadt Memmingen - Am 14. Oktober 2018 sind rund 100.000 Bürger stimmberechtigt
Die Stadt Memmingen hat die Stimmkreisleitung für den Stimmkreis 712 und ist für die Abwicklung der Wahl in der Stadt Memmingen und auch für die ...
Streitigkeiten im Tierschutzverein Kaufbeuren - Vertrauen muss zurück gewonnen werden
Allgäuer Landtagsabgeordneter richtet dringenden Appell an Mitglieder des Tierschutzvereins Pohl: Jede Stimme zählt! Der Allgäuer ...
Kripo Memmingen ermittelt wegen Schmierereien - Anarchie-Zeichen an Schule und Verunglimpfungen in Bahnunterführung
Unter der Rufnummer (08331) 100-0 bittet die Kripo Memmingen um Hinweise zu zwei Schmierereien, deren Täter bislang nicht bekannt sind. Donnerstagmittag ...
Freie Wähler: Kritik an "Beauftragtensystem" von Söder - Aufstellung der Bewerber für Landtags- und Bezirkstagswahlen
Die Kreisvereinigungen der Freien Wähler haben am vergangenen Mittwoch ihre Kandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahlen in Schwaben am 14. Oktober ...
EV Lindau Islanders verpflichten neuen Center - Filip Stopinski kommt aus Polens erster Liga
Die EV Lindau Islanders haben ihren sechsten Neuzugang unter Vertrag genommen. Vom polnischen Erstligisten Orlik Opole wechselt Filip Stopinski zum ...
Ulrike Müller von EU-Sperrklausel betroffen - Keine Chance auf weitere Amtszeit für Allgäuer Abgeordnete?
Der EU-Rat hat heute entschieden: Bei Europawahlen wird es künftig eine verpflichtende Sperrklausel geben. Die Pläne sehen für ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Robbie Williams
Be A Boy
 
Kygo feat. Conrad Sewell
Firestone
 
The Script
Rain
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
 
 
Radio einschalten