Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Bei Woringen ist am Donnerstagmorgen ein Reisebus von der Fahrbahn abgekommen
(Bildquelle: new-facts.eu | Thomas Pöppel)
 
Allgäu
Donnerstag, 14. Dezember 2017
Ein Schwerverletzter bei 60 Winterunfällen im Allgäu
Polizei schätzt Sachschaden auf 200.000 Euro

Im Tagesdurchschnitt müssen die Inspektionen im gesamten Präsidiumsbereich zwischen Allgäu, Bodensee und Neu-Ulm rund 70 Verkehrsunfälle zu bearbeiten. Am heutigen Tag wurde die Polizei wischen 7 Uhr und 13 Uhr zu 60 Verkehrsunfällen gerufen. Hierbei wurden eine Person schwer und zwölf Personen leicht verletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von fast 200.000 Euro.

Zwar war nahezu der gesamte Dienstbereich des Polizeipräsidiums betroffen, jedoch lag der Schwerpunkt der Unfälle im südlichen Zuständigkeitsbereich.

Unfallursächlich dürfte in vielen Fällen die nicht anpasste Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen gewesen sein. Wer bei schlechten Straßen- bzw. Sicht- und Witterungsverhältnissen einen Unfall verursacht, muss mit einem Bußgeld von mindestens 145 Euro und einem Punkt im Fahreignungsregister rechnen.

Ob und in welchen Fällen mangelnde Winterbereifung eine Rolle gespielt hat, steht noch nicht abschließend fest. Fest steht allerdings, dass mögliche Verstöße mit Bußgeldern zwischen mindestens 60 und 140 Euro sowie einem Punkt im Fahreignungsregister geahndet werden.

Ausgewählte Verkehrsunfälle aus den Landkreisen:

Landkreis Oberallgäu

OBERSTAUFEN. Eine 29-jährige Pkw Fahrerin fuhr von Buflings in Richtung Steifenhofen und kam in einer abschüssigen Rechtskurze aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneebedeckter Fahrbahn auf die Gegenspur und stieß dort frontal mit dem Pkw einer 25-Jährigen zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde angezeigt.

Landkreis Ostallgäu

Mit dem Radlader ins Rutschen geraten

MARKTOBERDORF. Beim heftigen Schneetreiben am Donnerstagmorgen geriet ein 56-jähriger Marktoberdorfer mit seinem Radlader auf dem Firmengelände eines Marktoberdorfer Entsorgungsbetriebes an einer abschüssigen Stelle ins Rutschen. Der rutschende Radlader konnte nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden und prallte gegen einen Lkw, der gerade entladen wurde. Der Fahrer stand an der offenen Fahrertüre und wurde durch das Hupen des Radlader-Fahrers erst im letzten Augenblick auf die Gefahrensituation aufmerksam gemacht. Die Schaufel des Radladers quetschte den 37-jährigen ungarischen Lkw-Fahrer noch leicht ein. Dabei erlitt er Prellungen im Brustbereich und am rechten Arm. Er wurde sicherheitshalber zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Verkehrsunfälle im Bereich der Polizeiinspektion Marktoberdorf
Am Donnerstagvormittag setzte pünktlich zum Berufsverkehr ein starker Wind mit kräftigem Schneefall ein. Dies hatte mehrere Einsätze für die Polizei Marktoberdorf zur Folge. So stürzten Bäume auf die Fahrbahnen z.B. beim Vogelwirt in Kraftisried und an der Abzweigung in Richtung Öschle. Beide Male konnte einseitig am Baum vorbeigefahren werden. Die Feuerwehr beseitigte die Bäume, so dass die Fahrbahnen nach ca. 45 Minuten wieder frei waren.

Gegen 07.50 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen auf der B 16 kurz vor dem Nestle Werk in Biessenhofen. Der Sachschaden beträgt ca. 6.500 Euro. Verletzt wurde dabei niemand.

Um 09.00 Uhr meldete ein Lkw-Fahrer, der zwischen Stötten am Auerberg und Remnatsried unterwegs war, dass die Straße dort spiegelglatt sei und sein Lkw von alleine wegrutschen würde. Er versuchte noch, Unterlegkeile unter die Reifen zu legen. Dies half ihm allerdings auch nichts. Der Lkw rutschte samt Unterlegkeile einfach weg. Die Straße war für ca. eine Stunde blockiert bis die Schneeräumer Salz streuen konnten und dadurch die Glätte beseitigt werden konnte. Es entstand hier kein Sachschaden.

Schließlich kam es noch gegen 10.10 Uhr an der sog. AOK Kreuzung in Marktoberdorf zu einem Auffahrunfall, bei dem jedoch niemand verletzt wurde. Dabei entstand ca. 4.000 Euro Sachschaden.
(PI Marktoberdorf)

Pkw prallt gegen Baum
BAISWEIL. Aufgrund des starken Windes kam heute Morgen ein 21-jähriger mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum Der Mann blieb unverletzt, seine 17-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der genaue Sachschaden steht noch nicht fest.

Landkreis Unterallgäu
Bus fährt ins Bankett
WORINGEN. Ein mit zehn Jugendlichen besetzter Reisebus kam heute Morgen auf der BAB A7 an der Anschlussstelle Woringen von der Fahrbahn ab. Grund hierfür war eine starke Windböe, die den Bus von der Fahrbahn in den Grünstreifen drückte. Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 19 Jahren blieben, ebenso wie der Fahrer, unverletzt. Sie konnten ihre Fahrt mit einem Ersatzbus fortsetzen. Der Gesamtschaden beträgt rund 10.000 Euro, zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht.

Landkreis Lindau
LINDENBERG. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn fuhr ein 30-jähriger zunächst auf einen Pkw auf und stieß im weiteren Verlauf mit einem Fahrzeug im Gegenverkehr zusammen. Eine 37-Jährige wurde leicht verletzt, der Gesamtschaden beträgt rund 15.000 Euro.


Tags:
unfall wintereinbruch schnee allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Tödlicher Unfall: Wagen prallt in Radlader bei Bad Oberdorf - Für Beifahrer kommt jede Hilfe zu spät
Ein Toter (46) und ein Schwerstverletzter (41) ist die Bilanz eines Zusammenstoßes zwischen einem Auto und einem Radlader bei Bad Oberdorf im Oberallgäu. Der ...
In Weitnau geriet ein Auto auf die Gegenfahrbahn - Polizei appelliert besonders in dieser Jahreszeit vorsichtig zu fahren
In den frühen Morgenstunden kam gestern es auf der B12 unmittelbar nach der Anschlussstelle Hellengerst in Fahrtrichtung Isny zu einem Verkehrsunfall. ...
Verkehrsunfall mit überschlagenem Auto in Heimenkirch - Keiner der Insassen wurde verletzt
Am Sonntagnachmittag ereignete sich in Heimenkirch in der Kemptener Straße ein Verkehrsunfall bei dem sich ein Auto überschlug. Der Fahrer eines Audi fuhr aus ...
Familien bei Unfall in Kempten nur leicht verletzt - Rotlicht-Verstoß endet glimpflich
Am Samstag ereignete sich gegen 12:20 Uhr ein Verkehrsunfall mit Personenschaden in der Bahnhofstraße in Kempten. Vor der Einmündung in den Schumacherring ...
80 000 Euro Schaden bei Hindelang - Pistenraupe hinterlässt eine Spur der Verwüstung
Gestern Nachmittag wollten Arbeiter im Bereich der Iselerstraße eine Pistenraupe ohne Ketten zu ihrem Bestimmungsort am Berg ziehen. Sie war mit einem Stahlseil ...
Totalschaden an Corvette nach Unfall auf A7 im Allgäu - Sportwagenfahrer prallt bei Überholvorgang in Leitplanke
Zu schnell unterwegs war der Fahrer einer Corvette aus der Schweiz am späten Donnerstagnachmittag auf der A 7 Richtung Füssen. Kurz nach der Anschlussstelle ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ed Sheeran
Happier
 
Lunchmoney Lewis
Bills
 
James Blunt
Heart To Heart
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
 
 
Radio einschalten