Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Die beiden Babybären suchen Namen.
(Bildquelle: Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz )
 
Allgäu
Freitag, 8. Juli 2016
Dein Name für ein Bärenbaby im Nationalpark Bayerischer Wald
Wettbewerb für Namenssuche

Zwei Bärenkinder – mittlerweile rund sieben Monate alt – begeistern die Besucher des Nationalparks Bayerischer Wald. Das Bayerische Umweltministerium und die Nationalparkverwaltung starten jetzt einen Namenswettbewerb für die kleinen Bären. Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf ruft speziell Kinder und Jugendliche zum Mitmachen auf: "Begeisterung für die Natur ist ein wichtiger Schritt zum Erhalt unserer Heimat. Die Tierfreigelände im Nationalpark bieten den Besuchern seit vielen Jahren die Möglichkeit, Tiere in ihrem natürlichen Umfeld zu erleben.

Das Freigehege ist ein wahrer Besuchermagnet. Durch den Bärennachwuchs hat sich das noch einmal verstärkt. Jetzt wird es Zeit, dass die Bärenkinder einen Namen bekommen. Schickt uns Eure Vorschläge und gewinnt tolle Preise." Die zwei Braunbären sind Anfang dieses Jahres auf die Welt gekommen. Die Bärenmutter hat sie im Freigehege in einer selbst gegrabenen Höhle geboren. Das Geschlecht der Bären ist noch unbekannt, deshalb sind für die Namensfindung gute Ideen gefragt. "Für eine Bestimmung des Geschlechts müssten die Jungbären von der Mutter kurzzeitig getrennt und betäubt werden. Diese Risiken wollen wir nicht eingehen", betont Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald.

Der Namenswettbewerb läuft bis 14. August 2016. Am Ende wird eine Jury aus Vertretern des Umweltministeriums und der Nationalparkverwaltung über die Namen entscheiden. Der oder die Gewinner erhalten einen Gutschein für ein Wochenende mit der ganzen Familie wahlweise im Nationalpark Bayerischer Wald (Übernachtung in einem Nationalpark-Partner-Betrieb) oder im Nationalpark Berchtesgaden – einschließlich einer spannenden Führung. Sollten die Gewinnernamen mehrfach vorgeschlagen werden, entscheidet das Los. Möglichkeiten zum Mitmachen gibt es im Nationalpark Bayerischer Wald im Nationalparkzentrum Lusen und im Bayerischen Umweltministerium per Postkarte oder im Internet unter www.baerenkinder.bayern.de.

Der Nationalpark Bayerischer Wald ist mit 1,3 Millionen Besuchern im Jahr ein starker Tourismusmotor in der Region. Das liegt auch an den Tier-Freigeländen in den Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein. In den weitläufigen Landschaftsgehegen und Volieren des Nationalparkzentrums Lusen können die Besucher auf insgesamt 200 Hektar Fläche rund 40 heimische Tierarten entdecken, darunter neben dem Braunbären auch Luchs, Auerhuhn, Wolf und Elch. Das Bärengehege im Nationalparkzentrum Lusen bietet auf 1,2 Hektar eine natürliche Lebensraumkulisse für die Bären. Es wurde von der Nationalparkverwaltung im Jahr 1973 errichtet. 2010 wurde die blickdichte Brüstung aus Holz komplett durch ein filigranes Edelstahlgeflecht ersetzt, die Einblicke ins Gehege auf jeder Höhe zulässt. Insbesondere Kinder und Rollstuhlfahrer profitieren von dieser Umbaumaßnahme.


Tags:
bären baby name wettbewerb



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Haribo macht Kinder froh... Kinder-Uni in Kempten - Warum kaufen wir Produkte bestimmter Hersteller bevorzugt ein?
Haribo macht Kinder froh... … und Erwachsene ebenso? Warum kaufen wir Produkte bestimmter Hersteller bevorzugt ein und was haben Marken mit Gefühlen zu tun? ...
Allgäuer Tourismusgespräche - Die Auswirkungen des Center Parcs Park Allgäu beleuchtet
Im Rahmen der Allgäuer Tourismusgespräche der Fakultät Tourismus der Hochschule Kempten diskutierten vergangenen Donnerstag knapp 100 Teilnehmerinnen und ...
Geburtshilfe am Standort Immenstadt zukunftssicher - Standortübergreifende Hauptabteilung für Gynäkologie/Geburtshilfe mit dem Klinikum Kempten
„Mit der Gründung einer standortübergreifenden Hauptabteilung für Gynäkologie/Geburtshilfe mit dem Klinikum Kempten stellen wir die ...
Einbruch in Buchloer Kindergarten - Kitakinder beobachten Beamte bei der Spurensicherung
Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Montag auf Dienstag über ein Fenster in den Kindergarten St. Antonia in der Alois-Reiner-Straße ein. Im ...
Ein Stück bewohnbare Geschichte - Allgäuer Bauernhäuser
Egal durch welche Ecke des Allgäus man fährt, sie sind unübersehbar, die klassischen Gehöfte. Oftmals aufwendig saniert mit Zimmervermietung, ...
Ulmer Kücük wechselt zum FC Memmingen - Es kommt Bewegung in die Personalplanungen
Es kommt Bewegung in die Personalplanungen des FC Memmingen. Der Verein vermeldet Neuzugang Nummer zwei. Vom Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846 kommt mit Olcay ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Kygo & Miguel
Remind Me to Forget
 
Mando Diao
Dance With Somebody
 
American Authors
Best Day Of My Life
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B300 bei Heimertingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Raupen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Vom Allgäu nach Südtirol wandern
 
 
 
Radio einschalten