Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Das Riedberger Horn vom Dreifahnenkopf
(Bildquelle: DAV/Scheuermann)
 
Allgäu
Donnerstag, 10. März 2016
Allgäuer Skigebietszusammenschluss Thema im Landtag
Umweltausschuss diskutiert über Zielabweichungsverfahren

Im Bayerischen Landtag ist heute der Zusammenschluss der Skigebiete Grasgehren und Riedbergerhorn ein Thema. Im Umweltausschuss wird auf Antrag der Bayern-SPD debattiert.

Die Sozialdemokraten fordern rund um die geplante Skischaukel, die beide Skigebiete verbinden soll, dass es zu keinem Bruch der Alpenkonvention kommt. Deshalb sprechen sie sich gegen das Projekt aus. Anders sieht das die CSU: Allen voran die beiden Allgäuer Abgeordneten Eric Beißwenger (Oberallgäu) und Thomas Kreuzer (Kempten). Die Gemeinde Balderschwang habe ein landesplanerisches Zielabweichungsverfahren beantragt und jetzt auch ein Recht darauf, dass dieses auch durchgeführt werde, so CSU-Fraktionsvorsitzender Kreuzer in einer Pressemitteilung. Die CSU-Fraktion wird daher im Umweltausschuss für die Fortführung des Zielabweichungsverfahrens stimmen.

Kreuzer sagt:

"Ich selbst habe immer betont, dass eine Abwägung zwischen Umweltschutz und Tourismus nötig ist. Persönlich bin ich der Meinung, dass an dieser Randlage des Schutzgebietes der Eingriff in die Natur vertretbar wäre, da es sich nur um eine sehr kleine Fläche handelt und über Ausgleichsmaßnahmen Verbesserungen für die Tier- und Pflanzenwelt an anderer Stelle geschaffen werden können. Gleichzeitig ist der Wintertourismus für viele Menschen in de r Region ein äußerst wichtiger Wirtschaftsfaktor, den wir weiterhin zukunftsfähig aufstellen müssen."

Mit Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) schaltete sich jetzt erstmals ein Mitglied des Europaparlamentes in die Frage der Erschließungspläne am Riedberger Horn ein.

"Hier wird die Alpenschutzzone ignoriert und ein Konflikt mit Europa provoziert“ sagt Buchner, der Europaabgeordnete aus München. „Dass der CSU-Minister hier gegen bayerische, bundesweite und europäische Gesetze verstoße, empört wiederum Europaparlamentarier Buchner. Gerade jetzt, wo die BRD den Vorsitz der Alpenkonvention führe, würden Verstöße gegen die völkerrechtlich verbindliche Alpenkonvention der Europäischen Union doppelt schwer wiegen. Der Minister gehe offenbar auf Kollisionskurs mit dem Gesetz, kommentiert Prof. Dr. Buchner das Vorgehen des Ministers“, so der Wortlaut in einer Pressemitteilung. Der Oberallgäuer Kreisrat der ÖDP, Michael Finger meint: „Das Riedbergerhorn zeigt den Zwiespalt zwischen Naturschutz und dem Wunsch nach Wachstum bei der CSU auf."

Prof. Dr. Buchner wird im April vor Ort mit Oberallgäuer Bürgern über Sinn und Zweck von Skiliften, über Tourismus und Natur diskutieren.

Wie die Abstimmung im Landtag ausgeht, darüber informieren wir Sie im Radioprogramm von AllgäuHIT und auf allgaeuhit.de.


Tags:
riedbergerhorn skischaukel landtag umweltausschuss



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Flexibus soll im Landkreis Unterallgäu fahren - Mobilität auf dem Land soll gestärkt werden
Dass der sogenannte Flexibus im Unterallgäu eingeführt werden soll, dafür hat sich der Kreistag bereits im Oktober ausgesprochen. Jetzt hat das Gremium ...
Afrikanische Schweinepest bereits in Tschechien - Frühzeitig Maßnahmen gegen drohende Schweinekrankheit ergreifen
Die Afrikanische Schweinepest ist bereits bis zu unserem Nachbarn Tschechien herangerückt. Der Freistaat Bayern soll frühzeitig Maßnahmen ergreifen, um ...
ÖDP: Gerd Müller sollte CSU-Spitzenkandidat werden - Allgäuer Bundesminister wäre laut Ökopartei perfekter Anti-Söder
Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller aus dem Allgäu wäre nach Ansicht der bayerischen ÖDP der richtige CSU-Spitzenkandidat zur Landtagswahl. ...
Taliban-Führer in Rieden bei Kaufbeuren festgenommen? - Freie Wähler wollen Auskunft im Bayerischen Landtag
Die FREIEN WÄHLER haben im Landtag einen Antrag eingebracht, in dem sie von der Bayerischen Staatsregierung Auskunft über die Hintergründe der ...
Finger wird Landtagskandidat für Kreis Lindau-Sonthofen - ÖDP spricht Oberstdorfer das Vertrauen aus
Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) hat den Direktkandidaten zur Landtagswahl im Stimmkreis 710 Lindau, Sonthofen gekürt. In der gemeinsamen ...
8,9 Millionen Förderung für Straßenneubau bei Blaichach - Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf über 14 Mio. Euro
Mit bis zu 8,935 Millionen Euro, was 70 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten entspricht, bezuschusst der Freistaat Bayern nach dem Bayerischen ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
David Guetta feat. Sam Martin
Dangerous
 
Enrique Iglesias feat. Wisin
Duele El Corazón
 
Die Toten Hosen
Unter den Wolken
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Winterunfälle im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Flugzeugabsturz Ravensburg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wartehäuschen
 
 
 
Radio einschalten