Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 

Telemark: Drei Allgäuer entscheiden deutsche Meisterschaft für sich
28.03.2013 - 08:11
Bei frühlingshaften Temperaturen fuhren die Telemarker ihre Deutschen Meister aus. Dabei gewannen die Annabergerin Susann Schubert und der Obermaiselsteiner Tobias Müller die Titel.
Eine Woche nach dem triumphalen auftreten bei der Weltmeisterschaft im spanischen Espot, fand das letzte Rennen der Saison im Rahmen des Telemarkfestes im Kleinwalsertal statt. Dabei ging Susann Schubert das erste Mal seit der Geburt ihrer Tochter wieder an den Start und zeigte mit zwei sehr guten Läufen, dass sie das Telemarken noch nicht verlernt hat. Sie verwies ihre Teamkollegin Johanna Holzmann, die im ersten Durchgang nicht die geforderte Sprungweite erreicht hatte, auf den zweiten Platz. Die Bronzemedaille gewann Kathrin Reischmann aus der Jugendmannschaft des DSV. Für Nina Steinhauer waren nach einem Sturz bei der Landung alle Hoffnungen auf einen Podestplatz zerschlagen.

Bei den Herren zeichnete sich die ganze Mannschaft mit einer cleverer Taktik, vor allem beim Sprung aus. Tagesschnellster war der dreifache Weltmeister Tobias Müller. Die Vizemeisterschaft feierte Benedikt Holzmann, der aufgrund seiner sauberen Fahrweise seinen Vereinskameraden Jonas Schmid auf den Bronzeplatz verweisen konnte. Herausragend war auch die Leistung von Moritz Hamberger (4), der zwei fantastische Läufe zeigte, seine älteren Konkurrenten auf der Skatingstrecke aber noch nicht in die Schranken weißen konnte. Auf dem fünften Platz kam Toni Trojer, der damit eine anstrengende Saison durch die Doppelbelastung der Meisterprüfung und Wettkämpfe abschloss.

Für das DSV-Telemark Team Germany geht die erfolgreichste Saison seit Bestehen zu Ende. Drei Goldmedaillen bei der WM, alle JWM Titel und eine Silbermedaille, im Disziplinenweltcup bei den Herren im Classic Platz zwei und drei, im Sprint und Gesamtweltcup Platz drei. Vier Weltcupsiege, zwei zweite Plätze und vier dritte Plätze.

Damen:
1. Susann Schubert (SC Norweger Annaberg)
2. Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)
3. Kathrin Reischmann (SC Gottmardingen)
4. Nina Steinhauer (Stuttgarter Albskiläufer)

Herren
1. Tobias Müller (SC Fischen)
2. Benedikt Holzmann (SC Oberstdorf)
3. Jonas Schmid (SC Oberstdorf)
4. Moritz Hamberger (Skizunft Laupheim)
5. Toni Trojer (SC Pöcking-Possenhofen)

 
Radio einschalten