Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 

Allgäuer Dehner-Beschäftige legen Arbeit nieder
28.03.2013 - 08:25
Kurz vor Ostern legen die Beschäftigten der Dehner-Gartencenter in Kaufbeuren, Kempten und Memmingen die Arbeit nieder. Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di hat zum Warnstreik aufgerufen.
Seit fast vier Jahren kämpfen die Beschäftigten der Dehner Gartencenter für ihre Existenzsicherung durch Tarifbindung im Einzelhandel. Bewusst wurde das laufende Saisongeschäft für den Streik gewählt, da laut ver.di hier die Schere zwischen außergewöhnlichen Arbeitsbelastungen und Anerkennung für die Betroffenen am deutlichsten auseinandergeht.

"Gerade für Beschäftigte im Einzelhandel sind geschützte existenzsichernde Min-destbedingungen, wie sie Tarifverträge bieten, elementar, dies zeigen viele Beispiele aus anderen Konzernen. Tarifbindung schützt die Menschen und ihre Familien und stellt sich dem ruinösen Verdrägngungswettbewerb im Einzelhandel", so Thomas Gürlebeck, ver.di Streikleiter aus Augsburg.

"Die Beschäftigten ärgert auch, weil sie hervorragende Leistungen gebracht haben und sich die Unternehmensleitung auf Kosten der Belegschaft saniert hat jedoch trotz hervorragender Gewinne die Tarifbindung verweigert wird," beschreibt Manuela Schraut, Streikleiterin in Kempten die Stimmung bei den Streikenden.

"Nun schon vor vier Jahren hat die Geschäftsführung die Tarifflucht beschlossen, trotzdem kämpfen die Beschäftigten weiter. Sie zeigen mit ihren Aktionen heute nicht nur Mut und Entschlossenheit, sie zeigen auch eine ungeheuere Ausdauer in ihrem Kampf für Tarifverträge im Einzelhandel", bewunderte Hubert Thiermeyer, ver.di Verhandlungsführer die Streikenden.

"Verschärft wird die Situation der Betroffenen, durch die Kündigung der Manteltarifverträge durch die Arbeitgeberverbände im Einzelhandel da die rechtssichere Nachwirkung aller wesentlichen Rahmenregelungen, wie sie im Manteltarifvertrag geregelt sind, zum 30. April ausläuft" erkärt Victoria Sklomeit, Streikleiterin in München.

"Der Mut, die Entschlossenheit und die gemeinsame Betroffenheit machen die Streikenden bei Dehner zu einem guten Vorbild für den laufenden Tarifkonflikt im Einzelhandel", so Thiermeyer weiter.

 
Radio einschalten