Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Reh
(Bildquelle: )
 
Osterzell
Sonntag, 17. Dezember 2017
Polizei warnt vor Jagdwilderei
Verstöße werden mit Strafanziegen geahndet

In den Morgenstunden des 16.12.2017, im Tatzeitraum von 06:00 Uhr bis ca. 09:00 Uhr, kam es zu einer Jagdwilderei in Osterzell.

Ein Hund, der vermutlich mit seinem Besitzer auf einer morgendlichen Runde war, riss ein Reh. Der Hund verletzte das Tier zunächst und hetzte dies dann über mehrere Wiesen, bis das Reh vermutlich verendete. Der Besitzer des Hundes hat das Reh dann wahrscheinlich in seinen PKW geladen und mitgenommen. Die Polizei weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass das Wild gerade in den Wintermonaten besonders geschützt ist. Sollte der eigene Hund ein Tier reißen oder auch nur verletzen, ist entweder die Polizei oder der zuständige Jäger zu verständigen. Andernfalls erwartet einen, wie den bisher unbekannten Hundehalter, eine Strafanzeige wegen Jagdwilderei. Hinweise bitte an die PI Kaufbeuren unter 08341/9330. (PI Kaufbeuren)


Tags:
polizei jagdwilderei strafe hund


© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Harry Styles
Sign Of The Times
 
Cheap Trick
I Want You To Want Me
 
Pizzera & Jaus
Hooligans
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wintergewitter-Unfälle
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall Börwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall A7
 
 
 
Radio einschalten